Die Honorarberatung gewinnt bei vielen Vermittlern zunehmend an Bedeutung. Zudem lässt die bevorstehende Bundestagswahl 2021 erwarten, dass die Beratung gegen Honorar weiter gefördert wird. Diesen Schwung wollen LV 1871, myLife und HonorarKonzept nutzen.

Im Rahmen einer Partnerschaft sollen Makler unterstützt und bestmöglich auf das Thema Honorarberatung vorbereitet werden. Ziel der Zusammenarbeit sei es, das Honorargeschäft im deutschen Markt weiter zu etablieren und auszubauen.

„Die Honorarberatung ist ein strategisch wachsendes Feld und viele Makler nutzen dies bereits heute insbesondere bei gehobenen Privatkunden. Wir sehen eine steigende Nachfrage sowohl bei Maklern als auch bei Kunden. Im fondsgebundenen Bereich konnten wir 2020 ein Neugeschäftswachstum von 49 Prozent verzeichnen – der Anteil an alternativer Vergütung liegt bei uns bei rund 40 Prozent. Umso mehr freuen wir uns über die neue Partnerschaft“, sagt Hermann Schrögenauer, Vorstand der LV 1871.

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit stehen vor allem die digitalen Coaching- und Weiterbildungsangebote von LV 1871 sowie HonorarKonzept. Darüber sollen Vermittler umfangreiches Fachwissen erhalten und sich mit Experten der Branche vernetzen können.