Die Stuttgarter Versicherungsgruppe stellt sich an der Spitze des Vorstands neu auf. Zum 1. Juni 2021 soll Guido Bader den Staffelstab an der Spitze des Vorstands übernehmen. Der 48-Jährige tritt damit die Nachfolge von Frank Karsten an, der sich in den Ruhestand verabschieden wird. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Bader ist bereits seit 2009 im Unternehmen und trägt seit 2019 die Verantwortung für die Kapitalanlage sowie die Immobilien der Versicherungsgruppe. Vorher war er unter anderem für die Gothaer Versicherungsgruppe tätig.

In seiner neuen Rolle soll der promovierte Wirtschaftsmathematiker die Bereiche Aktuariat und Produktentwicklung für die Personen- und Kompositversicherung, Kapitalanlage und Immobilien, Personal, Rechnungswesen, Recht und Revision verantworten.

Die Stuttgarter hatte bereits im Jahr 2019 die Neuordnung des Gremiums angestossen. Damals hatte sich der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Wolfgang Fischer in den Ruhestand verabschiedet. Im Zuge dessen waren auch die Aufgabengebiete neu auf geteilt worden.