Die Allianz verpasst sich eine Frischzellenkur. Denn Ende des Jahres werden Christof Mascher und Niran Peiris aus dem Konzernvorstand austreten. Beide werden sich in den Ruhestand verabschieden. Während der 60-jährige Mascher auf mehr als dreißig Jahre bei der Allianz und mehr als Jahrzehnt als Vorstandsmitglied der Allianz SE zurückblicken kann, sind es bei Peiris immerhin über zwanzig Jahre in Diensten des Münchener Versicherers.

Anzeige

Mascher solle der Allianz aber weiterhin verbunden bleiben. Der studierte Philosophie und rechtswissenschaftler solle ab dem kommenden Jahr ausgewählte Mandate übernehmen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Gleichzeitig stellte der Versicherer die jeweiligen Nachfolger vor. So solle Barbara Karuth-Zelle die Nachfolge von Christof Mascher antreten. Die 51-Jährige ist derzeit CEO von Allianz Technology SE. Zum 1. Januar 2021 soll sie in den Vorstand der Allianz SE berufen und den Bereich Operations und IT verantworten. Wie bei Erstbestellungen üblich, gilt dieses Mandat für drei Jahre.

Christopher Townsend soll die Rolle von Niran Peiris übernehmen. Der 52-Jährige war bis vor kurzem beim Versicherer AIG als CEO für das internationale Geschäft im Bereich General Insurance verantwortlich. Townsend solle ebenfalls zum Beginn des kommenden Jahres in den Vorstand eintreten. Im Führungsgremium soll er die Verantwortung für Global Insurance Lines, einschließlich AGCS und Euler Hermes, Reinsurance, Anglo Markets, Middle East and Africa übernehmen.

Überdies vermeldet die Allianz die Verlängerung von mehreren Vorstandsmandaten. So solle der Vertrag von Sergio Balbinot um zwei Jahre und die Papiere von Giulio Terzariol sowie Ivan de la Sota um jeweils fünf Jahre ausgedehnt werden.

Bereits im April 2020 hatte es einen Wechsel im Konzernvorstand gegeben. Damals war Allianz-Deutschlandchef Klaus-Peter Röhler in das Führungsgremium aufgerückt und hatte die Nachfolge von Axel Theis angetreten. Der Jurist war mehr als 33 Jahre für den Versicherungsriesen tätig und hatte sich ebenfalls in den Ruhestand verabschiedet.