Seit Februar 2018 ist Carsten Schildknecht Vorstandsvorsitz der Zurich Gruppe in Deutschland. Damals hatte der 52-Jährige die Nachfolge von Marcus Nagel angetreten, der sich etwas überraschend vom Chefposten verabschiedet hatte.

Anzeige  

 

Schildknecht war vor seiner Zeit bei der Zurich von 2013 bis 2016 bei der Generali als Group Chief Operating Officer tätig. Dorthin hatte ihn Mario Greco gelotst, der damals für die Generali und heute als Zurich-Chef tätig ist.

Bei der Deutschlandtochter scheint man mit Schildknecht recht zufrieden zu sein. Deshalb werde sein Vertrag bis 2024 verlängert. Das berichtet das "Handelsblatt". "Die Zurich hat mir gerade die Verlängerung des Vertrags angeboten – ein Jahr vor dem Auslaufen des alten“, erklärte Schildknecht dem "Handelsblatt".