Bereits Ende 2015 hatten sich der französische Versicherungskonzern und der Marktplatz für Mitfahrgelegenheiten BlaBlaCar verbündet. Seither können Fahrten über die Mitfahr-Zentrale über den Versicherer per Assistance-Leistung abgesichert werden. Im Schutz enthalten sind unter anderem eine zusätzliche Unfallversicherung, der Rückversand vergessener Gegenstände und Hilfe bei Pannen oder einem Unfall.

Anzeige  

 

Im Oktober 2018 wurde das Angebot in Deutschland um eine Zusatzversicherung erweitert. Diese solle im Falle eines Schadens die Selbstbeteiligung übernehmen. Kurz davor hatte der Versicherer den Start einer eigenen Police für das recht spezielle Geschäft der Mitfahrgelegenheiten vermeldet. Mit dem Produkt BlaBlaSure sollen Mitglieder der Plattform eine klassische Autoversicherung mit zusätzlichem Schutz für die Mitfahrgelegenheiten erhalten können.

Allerdings war das Angebot seit dem Start im Juni 2018 nur auf Frankreich beschränkt. Nun vermeldet der Versicherer den Start auf dem deutschen Markt. Regelmäßige BlaBlaCar-Nutzer sollen auf den Schutz jährlich bis zu 15 Euro Rabatt bekommen.

Anzeige  

 

„Durch unsere Partnerschaft mit BlaBlaCar, die unser Bestreben widerspiegelt, der bevorzugte Versicherer in der Plattformökonomie zu werden, schaffen wir neue Lösungen zur Unterstützung neuer Formen der Mobilität wie Fahrgemeinschaften oder Mikro-Mobilität wie z.B. E-Scooter. Wir passen unser Angebot stetig an, um für Autofahrer und Mitfahrer präsent zu sein, wann immer sie uns brauchen.“, sagt Dr. Daniel Schulze Lammers, Leiter SUHK Privat Axa Deutschland.