Es war zwischen den späten 2000er und den frühen 2010er Jahren ein ungeschriebenes Gesetz, dass jeder Selbstständige eine Homepage zu haben hatte. Auch wenn die Digitalisierung damals noch nicht ansatzweise so weit fortgeschritten war wie heute, gehörte es zum "guten Ton". Leider sind von diesem guten Ton mittlerweile viele Tonscherben übrig geblieben, die als ungepflegte Restposten das Internet vollmüllen.

Anzeige  

 

Sebastian Heithoff leitet bei der auf Banken und Versicherungen spezialisierten Digitalagentur .dotkomm gesamtverantwortlich einen operativen Bereich.Ich mag klare Worte, deshalb ganz direkt: Eine schlecht gemachte oder ungepflegte Internetseite ist eine Farce! Doch Obacht - das bedeutet nicht, dass Sie jetzt hingehen und 20.000 Euro in eine neue Website nach modernsten Methoden und mit allem Schnickschnack kaufen sollen. Es geht wesentlich einfacher und auch kostengünstiger: Wenn Sie die Möglichkeiten von Google My Business effektiv nutzen, haben Sie binnen weniger Stunden mehr digitale Aussagekraft erreicht, als Ihre alte Homepage jemals hatte. Und das Beste: Es kostet Sie lediglich Zeit - und hoffentlich das Geld für ein professionelles Fotoshooting.

Natürlich ist es für manche Makler absolut sinnvoll, eine komplette Homepage zu unterhalten. Die will aber auch gewartet und aktualisiert werden und das muss man auch bezahlen. Es gibt Anbieter speziell für Makler, die hier solide Lösungen zur Verfügung stellen, oft auch zu absolut fairen Konditionen. Wer sich aber auch dieses Geld sparen möchte oder als Einzelkämpfer wirklich nur das Nötigste braucht, der kann mit einem gut gemachten Google My Business-Eintrag schon mehr erreichen, als mit der Baukasten-Homepage von 2003. Der Google-Auftritt hat dabei noch den charmanten Vorteil, dass man hier Bewertungen sammeln kann (auch nicht zu verachten, machen nämlich bisher viel zu wenige in der Branche).

Anzeige  

 

Reflektieren Sie, was Sie wollen und was Sie bezahlen möchten und können. Haben Sie ein großes Budget und wollen regelmäßig Zeit in neue Fotos, neue Texte und die Wartung der Website investieren, dann ist dies Ihre Wahl. Sind Sie ein Sparfuchs, bietet sich ein modernes Baukastensystem speziell für Makler an. Haben Sie wenig Zeit und auch nicht das Bedürfnis über die Gebühr in die Tasche zu greifen, beschäftigen Sie sich mit Google My Business. Alles ist besser, als eine veraltete Homepage, die schrecklich aussieht, die niemand besucht und die jeden jungen Kunden in die Flucht schlägt.