Markus Faulhaber geht in seine letzten Monate als Vorstandschef der Allianz Leben. Denn der 66-Jährige scheidet zum 31. Dezember 2019 aus dem Vorstand aus. Anschließend soll der promovierte Mathematiker neue Aufgaben und Mandate beim Münchener Versicherer übernehmen. Faulhaber war seit Juni 2012 Vorstandschef der Allianz Leben und Vorstandsmitglied von Allianz Deutschland.

Anzeige  

 

„Markus Faulhaber steht für den großen Erfolg von Allianz Leben. Er hat persönlich die Ausrichtung hin zur neuen Lebensversicherung maßgeblich geprägt und die Branche über viele Jahre in wichtigen Funktionen vertreten und weiterentwickelt“, sagt Klaus-Peter Röhler.

In die großen Fußstapfen soll Leben-Vorstand Andreas Wimmer treten. Der promovierte Betriebswirt soll ab 1. Januar 2020 den Vorsitz des Lebensversicherers übernehmen und in den Vorstand der Allianz Deutschland aufrücken. Der 45-jährige ist bereits seit 2004 im Unternehmen. Seither hatte er verschiedene Positionen inne, unter anderem in der Produktentwicklung und im Maklervertrieb. Seit Januar 2015 ist Wimmer im Vorstand des Lebensversicherers tätig und dort für das Ressort „Firmenkunden“ verantwortlich.

Anzeige  

 

Diesen Bereich soll ebenfalls ab 1. Januar 2020 Laura Gersch übernehmen. Dazu wurde die Betriebswirtin in den Vorstand berufen. Die 35-Jährige ist seit 2014 im Unternehmen. Seit 2017 leitet die gebürtige Freiburgerin das Büro des Vorstandsvorsitzenden der Allianz SE, Oliver Bäte. Vor ihrer Zeit bei der Allianz war Gersch unter anderem Projektleiterin bei der Unternehmensberatung McKinsey mit dem Schwerpunkt Versicherungsbranche.