Im Juni 2018 waren Pläne einer weiteren Finanzierungsrunde beim Start-Up Wefox bekannt geworden. Der angepeilte Betrag solle zwischen 180 Millionen und 250 Millionen Dollar liegen, hieß es damals. Für die Suche nach Investoren hatte das junge Unternehmen extra die Bank Goldman Sachs betraut.

Anzeige  

 

Nun vermeldet das Insurtech den Abschluss der angekündigten Finanzierungsrunde. Doch die Summe von 250 Millionen Dollar konnte das in Zürich gegründete Unternehmen nicht einholen. Lediglich die Hälfte der erhofften Summe habe Wefox einsammeln können. In Zahlen habe die Series-B-Runde 125 Millionen US-Dollar (110 Millionen Euro) eingespielt. Dies sei die größte Series-B-Runde eines Insurtechs, heißt es in einer Pressemitteilung.

Inzwischen hat das Team um den Gründer Julian Teicke stolze 160,5 Millionen US-Dollar eingeholt. Zu den Geldgebern der aktuellen Runde zählen diverse bestehende Investoren AngelList, Horizons Ventures, Idinvest Partners, Seedcamp, Speedinvest und Target Global. Angeführt werde die Finanzierungsrunde jedoch vom Staatsfonds von Abu Dhabi. Die Mubadala Investment Company und deren neu aufgelegter European Ventures Fund haben vor allem den geplanten Einstieg von Wefox in den asiatischen Markt im Visier. Überdies seien Goldman Sachs International und die chinesische Investmentgesellschaft Creditease an der Kapitalrunde beteiligt.

Anzeige  

 

Das frische Geld solle in den Ausbau der eigenen Plattform fließen. Zudem möchte Wefox auf ausländischen Märkten stärker aktiv werden. So solle zuerst der europäische und danach der weltweite Markt erobert werden. Dazu hatte das 2014 gegründete Unternehmen im Dezember 2018 den Industrie-Versicherungsmakler Marsh ins Boot geholt. Gemeinsam sollen Versicherungsprodukte für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten werden. Vorerst wollen sich beide Seiten auf die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz konzentrieren. Anschließend solle das Geschäft auf weitere Länder ausgedehnt werden. Laut eigener Angaben habe Wefox aktuell mehr als 1.500 angebundene Versicherungsmakler und über 400.000 Kunden. Überdies seien die Umsätze auf rund 40 Millionen US-Dollar gestiegen.