Die Württembergische Lebensversicherung (WürttLeben) hat ihre Rentenversicherung mit dem Namen „KlassikClever“ erweitert. Seit Jahresbeginn 2019 könne auch eine Zusatzversicherung für den Todesfall abgeschlossen werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Anzeige  

 

Die Absicherung des Todesfall-Risikos sei zu Vertragsbeginn über zwei Varianten möglich. So könne zwischen einer Beitragsrückgewähr und einer konstanten Todesfall-Leistung gewählt werden.

Die Option Beitragsrückgewähr sei über laufende Beiträge und gegen Einmalbeitrag möglich. Bei dieser Variante verzichte der Versicherer auf Gesundheitsfragen und Wartezeiten. Bei der konstanten Todesfall-Leistung gäbe es ebenfalls keine Gesundheitsfragen. Dafür liege hier die Wartezeit bei drei Jahren. Zudem werde auf die Abfrage des Berufs- und des Raucherstatus verzichtet. Bei der konstanten Todesfall-Leistung könnten Kunden einen Wert zwischen 60 und 100 Prozent der vereinbarten Beitragssumme der Hauptversicherung wählen, heißt es weiter.