Das Ratinghaus Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat Anbieter aus dem Bereich der betrieblichen Altersversorgung unter die Lupe genommen. Mit der Untersuchung möchte das Unternehmen aus Altenstadt Finanzdienstleistern, Arbeitgebern und Arbeitnehmern Ergebnisse über die Fähigkeiten einzelner Versicherer zur Verfügung stellen.

Anzeige  

 

Dazu seien insgesamt 27 Versicherer in 92 Kriterien durchleuchtet worden. Auch im Jahr 2018 habe IVFP die Gesellschaften in vier unabhängigen Teilbereichen bewertet. Besonders gewichtet wurde im Rating mit 30 Prozent der Faktor „Beratung“ anhand von bAV-Struktur, Beratungssoftware und der Auswertung bestehender Versorgungswerke.

Testkriterium Numero Zwei war die "Haftung", die zu 30 Prozent in das Rating einfloss. Der "Service" wurde mit 20 Prozent gewertet. Als letztes Testkriterium floss die "Verwaltung" in das Rating ein: etwa, ob Arbeitgeber beim Anbieter bei der Verwaltung der bAV einen festen bAV-spezifischen Ansprechpartner bekommen.

Gleich zwölf Unternehmen können sich als Testsieger sehen und erhalten die Höchstnote von fünf Sternen verliehen. 2017 waren es noch neun Unternehmen mit der Bestbewertung. In diesem Rating konnten die Aachenmünchener, die Württembergische sowie die Zurich ebenfalls aufs Siegerpodest klettern.

Diese bAV-Anbieter überzeugen beim Kompetenz-Rating

  • AachenMünchener
  • Allianz
  • Alte Leipziger
  • Axa
  • Generali
  • HDI
  • Nürnberger
  • Stuttgarter
  • Swiss Life
  • Versicherungskammer Bayern (Konzernbetrachtung: Bayern-Versicherung, Öffentliche Lebensversicherung Berlin Brandenburg und Saarland Lebensversicherung)
  • Württembergische
  • Zurich Deutscher Herold

Mit der zweitbesten Benotung von viereinhalb Sternen wurden weitere sieben Unternehmen eingestuft. Zu diesen Anbietern zählen die Continentale, die Debeka, die Bayerische, die Ergo, die LV 1871, die SV SparkassenVersicherung sowie die WWK Lebensversicherung. Lediglich acht von 27 Anbietern erhielten damit eine schlechtere Gesamtbewertung.

Anzeige  

 

In den Teilbereichen „Beratung“ und "Haftung" hätten jeweils zwölf Versicherer die beste Note erhalten. Im Bereich "Service" überzeugten immerhin 14 Unternehmen. Dagegen hätten nur neun Anbieter bei der "Verwaltung" voll gepunktet.