Die Haftpflichtkasse will ihren Vorstand erweitern. Das habe der Aufsichtsrat beschlossen, vermeldet der Versicherer via Pressemitteilung. Torsten Wetzel soll zum 1. Juli 2018 in das Gremium aufgenommen. Der Versicherungsfachwirt ist bereits seit 2009 im Unternehmen. Seither agiert er als Abteilungsleiter für den Bereich Haftpflicht Vertrag – Firmenkunden und ist zudem Prokurist. Zuvor war der 51-Jährige bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG in Stuttgart tätig. Dort verantwortete er als Leiter Firmenkunden und Prokurist den Bereich Haftpflicht-Betrieb.

Anzeige  

 

Bereits zum Ende des vergangenen Jahres hatte es Veränderungen an der Spitze des Versicherers aus Roßdorf bei Darmstadt gegeben. Anfang Oktober vermeldete der Versicherer den Abschied von Jürgen Wolters. Der Jurist hatte bereits zum 30.09.2017 sein Vorstandsmandat niedergelegt und war zum Jahresende aus dem Unternehmen ausgeschieden. Wolters wolle sich einer anderen beruflichen Tätigkeit zuwenden, hieß es damals in einer Pressemitteilung.

Zum 1. Januar 2018 hatte daraufhin Karl-Heinz Fahrenholz den Posten als Vorstandsvorsitzender übernommen. Der gelernte Versicherungskaufmann ist bereits seit 1994 für den Schaden- und Unfallversicherer tätig. Seit 2002 ist Fahrenholz im Vorstand tätig.

Anzeige  

 

Einhergehend mit der aktuellen Erweiterung des Vorstands, der nun aus Karl-Heinz Fahrenholz, Roland Roider und Torsten Wetzel besteht, sollen auch die Aufgaben im Gremium neu geordnet werden. So solle Fahrenholz ab 1. Juli 2018 die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Personal, Governance sowie Allgemeine Verwaltung verantworten. Roland Roider werde die Ressorts Vertrieb, Marketing, Service-Center, Vertriebsservice, EDV, Betriebsorganisation und Kapitalanlagen leiten. Die Geschäftbereiche Betrieb, Schaden, Rückversicherung und Produktmanagement solle Torsten Wetzel übernehmen.