Gewinner und Verlierer in absoluten Zahlen

Die meisten Suchanfragen gegenüber dem Vorjahr konnte in absoluten Zahlen die Handyversicherung hinzugewinnen: Sie erzielte ein Plus von 16.400 Anfragen und wurde insgesamt 49.500mal abgefragt, was einen Anstieg von 50 Prozent bedeutet. Auch die gesetzliche Rentenversicherung gewann deutlich hinzu. Sie kletterte von 5.400 Anfragen im Jahresquartal 2016 auf nun 12.100 Anfragen: das bedeutet prozentual sogar einen Anstieg von 124 Prozent!

Anzeige

Der größte Verlierer ist zugleich der Sieger im Ranking: Die Kfz-Versicherung musste, wie schon erwähnt, ein Minus von 81.000 Suchanfragen verkraften und damit so viel wie kein anderer Versicherungsbereich. Ebenfalls deutlich verloren die Wohngebäudeversicherung (- 9.000 Suchanfragen bzw. 33 Prozent Verlust) sowie die Riester-Rente (-7.400 Policen bzw. 18 Prozent Verlust).