Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
AIM

Allianz holt neuen Investment-Chef

Die Allianz präsentiert einen neuen Steuermann für den Investmentbereich.3dman_eu/Pixabay

Die Allianz bekommt einen neuen Chef-Investor. Carsten Quitter soll zum 1. Januar 2018 neuer Chief Investment Officer werden und tritt damit die Nachfolge von Andreas Gruber an, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen werde. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung hervor.

Anzeige


Erst Anfang 2017 hatte Andreas Gruber zusätzlich zu seiner Aufgabe als Allianz Group CIO die Leitung der Allianz Investment Management SE (AIM) übernommen. Diese Aufgabe teilte er sich seither mit Claus Stickler.

Nun vermeldet der Versicherungskonzern den Abschied von Gruber, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen werde und in den vorgezogenen Ruhestand gehe. Gruber-Nachfolger soll Carsten Quitter werden. Der studierte Informatiker solle zum 1. Januar 2018 neuer Allianz Group Chief Investment Officer (Group CIO) werden und gleichzeitig als Geschäftsführender Direktor den Co-Lead der Allianz Investment Management SE (AIM) übernehmen.

Quitter hatte in seiner Laufbahn unter anderem verschiedene Führungspositionen bei der Swiss Re inne. 2005 wechselte er zur Allianz, wo er als CIO verschiedene Stationen in der Schweiz, den USA und zuletzt in Italien durchlief.

Anzeige


Zudem vermeldet der Versicherer eine weitere Personalie. So soll Fabiana Rossaro die Rolle als CIO und Vorstandsmitglied der Allianz Spa Italien antreten. Zudem werde promovierte Volks- und Betriebswirtschaftlerin Mitglied des Investment Management Board von AIM.

Newsletter bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel bewerten

gefällt mir
 
05
0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Newsletter bestellen