Anzeige

Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
Schule

Stiftung Warentest will Schulprojekt zur Finanzbildung starten

Die Stiftung Warentest will ein eigenes Schulprojekt an deutschen Schulen starten.Wokandapix/Pixabay

Die Verbraucherschützer der Stiftung Warentest wollen ein eigenes Schulprojekt an deutschen Schulen platzieren. Unter dem Slogan „Finanztest macht Schule“ solle praktisches ökonomisches Wissen rund um Finanzprodukte vermittelt werden. Aktuell können sich interessierte Lehrkräfte für die Teilnahme bewerben.

Anzeige


Knapp drei Viertel der Deutschen (72 Prozent) würden ein eigenes Schulfach zum Thema Geld und Finanzwissen befürworten. Die Gründe liegen auf der Hand: Weniger als die Hälfte der Bundesbürger (46 Prozent) würden ihre aktuellen Kenntnisse im Bereich Finanzen als gut bezeichnen. 40 Prozent der Verbaucher kennen sich nur mittelmäßig aus, wenn es um Geld geht. Das zeigt eine Umfrage der Swiss Life.

Dabei hält ein großer Teil der Bevölkerung (78 Prozent) das Thema für eher oder sogar sehr wichtig. Vier von fünf Deutschen (80 Prozent) haben im Unterricht wenig oder nichts über Finanzen gelernt. Knapp drei Viertel würden deshalb ein eigenes Schulfach befürworten (72 Prozent).

Ein ähnliches Ergebnis hatte es bereits bei einer Umfrage der Direktbank comdirekt im September 2016 gegeben. Damals war das Finanzwissen von Jugendlichen in Deutschland abgefragt worden. Dabei hatte sich gezeigt, dass sich nur jeder vierte Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren beim Thema Finanzen sattelfest fühlt. Ein grundlegendes Problem sehen die jungen Erwachsenen in der schlechten Vermittlung von Finanzwesen in der Schule. 60 Prozent bewerteten die Finanzbildung in deutschen Schulen als ungenügend oder mangelhaft. Für ein Schulfach wären sogar 95 Prozent der Befragten zu begeistern.

"Finanztest macht Schule"

An diesem Punkt wollen nun die Verbraucherschützer der Stiftung Warentest ansetzen und ein eigenes Schulprojekt an deutschen Schulen starten. Bereits im November solle die Aktion beginnen. Bis Mai 2018 sollen teilnehmende Klassen jeden Monat einen Klassensatz der Zeitschrift Finanztest kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Mit diesem Material sollen die Lehrkräfte das im Lehrplan vorgeschriebene Unterrichtsinhalte mit aktuellen Themen aus der Zeitschrift bearbeiten können, heißt es in einer Pressemitteilung. So solle praktisches ökonomisches Wissen rund um Finanzthemen wie etwa Sozial­versicherungs­systeme, Geld und Geld­anlage, Vorsorge, Versicherungen, Steuern oder Privater Haushalt vermittelt werden.

Anzeige


Das Projekt sei für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fächer ab Klassenstufe 10 geeignet, heißt es weiter. Bis zum 15. Oktober 2017 sollen sich interessierte Lehrkräfte bewerben können. Insgesamt sollen 100 Schulklassen an der Aktion teilnehmen.

Newsletter bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel bewerten

gefällt mir
 
05
0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Newsletter bestellen