Die R+V Versicherung hat innerhalb von 24 Stunden offenbar den nächsten Kracher für den Vorstand an Land gezogen. Gestern war der Wechsel von Axa-Vorstand Jens Hasselbächer bekannt geworden. Beim Wiesbadener Unternehmen soll er neuer Vertriebschef werden und damit die Nachfolge von Heinz-Jürgen Kallerhoff antreten, der in den Ruhestand wechseln werde.

Anzeige  

 

Andersch soll Florian beerben

Nun hat sich die R+V die Dienste von Claudia Andersch gesichert. Die Versicherungsmathematikerin kommt direkt aus dem Vorstand der Generali. Dort hatte sie nach dem Abgang von Monika Sebold-Bender das gesamte versicherungstechnische Geschäft des Versicherers in Deutschland übernommen. Vorher war die Aktuarin seit 2011 im Vorstand des Direktversicherers Cosmos in Saarbrücken.

Bei der R+V soll Andersch den Chef der Lebens- und Krankenversicherer Frank-Henning Florian beerben. Der 61-Jährige werde in den Ruhestand wechseln. Andersch soll zum 1. Januar 2018 ihren Dienst beim neuen Arbeitgeber antreten. Das berichtet das Fachportal "Versicherungsmonitor".

Anzeige  

 

Die deutsche Generali verliert mit Andersch innerhalb von einem Jahr gleich sechs Vorstandsmitglieder. Während Monika Sebold-Bender im November 2016 zur Ergo wechselte, verließ Torsten Utecht im März das Unternehmen. Im April folgte der Abschied von Olaf Axel Engemann. Den Diplom-Betriebswirt zog es zur SDK-Gruppe. Dort ist er seit Juli neuer Vertriebsvorstand. Zudem verließen auch Ulrich C. Niessen und Nora Gürtler den Versicherer.