Ende Oktober 2016 hatte die Versicherungsgruppe einen neuartigen Versicherer angekündigt. Unter dem Arbeitstitel «Mobile Insurer» sollte ein, auf die Wünsche der Kunden ausgerichteter Versicherer entstehen.

Anzeige  

 

Nun hat Baloise das Versicherungs-Start-up in Berlin gestartet. Das Unternehmen, dass unter dem Namen Friday läuft, solle bereits im ersten Quartal 2017 eine Motorfahrzeugversicherung im deutschen Markt anbieten.

Friday-Management kommt aus der Start-up-Szene

Ziel sei es, den Kundennutzen noch mehr in den Fokus zu rücken und bis 2021 in Deutschland zum beliebtesten Mobile-Versicherer zu werden. Dabei sollen vor allem einfache Prozesse und Produktneuheiten die Nutzungserfahrungen verbessern.

Anzeige  

 

Als CEO konnte Christoph Samwer gewonnen werden. Der studierte Betriebswirt war zuletzt Geschäftsführer von Lendico, einem internationalen Online-Kreditmarktplatz für Konsum- und Unternehmenskredite. CMO wird Florian Eismann. Der 30-Jährige ist Mitgründer des Digital-Brokers FinanceFox und war zuletzt für die Bereiche Marketing und Produkt verantwortlich. Ergänzt wird das Managementteam durch Silvan Saxer (40, CTO), einem Versicherungsspezialisten der Baloise sowie Mathias Nestler (27, COO), welcher als Digitalexperte ebenfalls aus der Start-up-Szene kommt.