Bereits in diesem Jahr hatten die Initiatoren der Pools & Finance, zu denen zehn Pools und Verbände gehören, ein neues Konzept präsentiert. In der fünften Auflage wurde die Messe erstmalig an zwei verschiedenen Standorten durchgeführt.

Anzeige  

 

Offenbar konnten die Veranstaltungen in Nürnberg und Hamburg weder die Vermittler noch die Veranstalter überzeugen. „In der Analyse der POOLS & FINANCE 2016 haben wir die Rückmeldung der beteiligten Aussteller erhalten, dass eine Fokussierung aller Beteiligten auf die Leitmesse DKM als Branchentreffpunkt gewünscht ist." erklärt Konrad Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung vom Veranstalter bbg Betriebsberatungs GmbH. Weiter erklärte Schmidt, dass sich die bbg als Veranstalter, ob der Neuausrichtung, zurückziehen werde.

Pools & Finance will Online-Fachmesse werden

Die Pools & Finance werde "ihre Messetore künftig online für Makler öffnen", heißt es in einer Pressemitteilung der Initiatoren. „Nach fünf Jahren gemeinsamer Präsenzveranstaltungen ist es in Zeiten von unaufhaltsam voranschreitender Digitalisierung und damit einhergehender Prozessoptimierung nur konsequent weitergedacht, auch für die Pools & Finance den Weg für ein neues innovatives Messekonzept Richtung virtueller Welt frei zu machen.“, erkennt maxpool-Geschäftsführer Oliver Drewes die Chancen eines neugedachten Messekonzepts.

Anzeige  

 

Ab kommendem Jahr solle dieses Konzept eine Online-Fachmesse mit virtuellen Messeständen sein. Das Angebot soll ganzjährig geöffnet sein und verkaufsfördernde Unterlagen, aktuelle Live-Vorträge, Qualifizierungsangebote sowie Chats und Foren beherbergen.