Nach Knip, Clark & Co. drängt ein weiteres Insurtech auf den Markt. Doch im Gegensatz zu den genannten Unternehmen bietet das Hamburger Startup echten Versicherungsschutz an. Hinter den Haftpflicht Helden steht die von Florian Knörrich und Stefan Herbst geführte Insurance Hero GmbH, die als Assekuradeur agiert und über eine Erlaubnis als Versicherungsvertreter gemäß §34d Absatz 1 der Gewerbeordnung verfügt.

Anzeige  

 

Beim Versicherungsschutz bedient sich das Unternehmen bei den NV-Versicherungen. Entstanden ist eine Privathaftpflichtversicherung, die per App für iOS und Android online abgeschlossen werden kann. Im Schutz sind alle üblichen Schäden enthalten.

Zudem will der Assekuradeur den Schutz durch eine Leistungsgarantie jederzeit auf dem neuesten Stand halten. "Sollte es bei einem anderen Versicherer eine bessere Leistung geben, nehmen wir sie automatisch mit auf. Wir übernehmen auch die Bedingungen Deines Altvertrages, falls diese an irgendeiner Stelle besser sein sollten.", heißt es dazu in der Leistungsbeschreibung auf der Homepage.

Die Antragstellung soll in drei 3 Minuten erledigt sein. Auch Schäden sollen direkt in der App gemeldet werden können. Den Schutz gibt es mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro als Flatrate für 72 Euro jährlich. Mitversichert sind unter anderem Ehepartner, Kinder, Enkelkinder und Haushaltsangestellte. Eine Nachversicherung sei laut Unternehmensangaben nicht notwendig.