Facebook ProfilTwitter ProfilGoogle Plus ProfilXing Profil
Digitaler Versicherer

Insurtech Coya sammelt Millionen für digitale Versicherung

alan9187/Pixabay

Das Start-Up Coya hat von Geldgebern 10 Millionen Euro einsammeln können. Damit will das Insurtech einen digitalen Sach- und Unfallversicherer starten. Auch eine Versicherungslizenz sei bereits beantragt worden. Das berichtet das Online-Portal "Gründerszene".

Anzeige


Ein rein digitaler Sach- und Unfallversicherer möchte das Start-Up Coya werden. Dabei will das junge Unternehmen nicht kleckern. „Das Ziel ist, Europas führender digitaler Sach- und Unfallversicherer zu werden.“, sagt Gründer Andrew Shaw gegenüber Gründerszene.

Um diesen Plan zu verwirklichen, hat das Berliner Unternehmen in einer Finanzierungsrunde 10 Millionen Dollar eingesammelt. Zu den Geldgebern zähle unter anderem der Wagniskapitalgeber Valar. Dessen Gründer ist der Milliardär Peter Thiel, der unter anderem in die Startupbank N26 investiert hatte. Weitere Kapitalgeber seien der Risikokapitalgeber E.ventures, der Münchener Venture-Capital-Fonds La Famiglia sowie diverse Privatinvestoren. Zu denen unter anderem Trivago-Chef Rolf Schrömgens und die Kreditech-Gründer Sebastian Diemer und Alexander Graubner-Müller gehören sollen.

Coya will 2018 starten

Aktuell habe das Insurtech etwa 30 Mitarbeiter und wolle sich künftig auf Sach- und Unfallversicherungen konzentrieren. Produkte im Bereich der Lebens- oder Krankenversicherungen seien indes nicht geplant, heißt es weiter. Auch eine Versicherungslizenz sei bereits vor einigen Tagen bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beantragt worden.

Anzeige


Ziel sei es, im kommenden Jahr an den Start zu gehen. Zuletzt hatten sich bereits die Insurtechs Ottonova und One um eine Lizenz bei der deutschen Finanzaufsichtsbehörde bemüht. Beide Versicherer wollen ebenfalls ausschließlich digital auftreten.

Newsletter bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel bewerten

gefällt mir
 
05
0
 
Artikel empfehlen

Anzeige

Newsletter bestellen