Update 21:50 Uhr: Bosbach ist wohlauf und wird sich Mittwoch noch einmal von einem Arzt gründlich durchchecken lassen.

Anzeige  

 

Der Vorfall ereignete sich um 17:50 Uhr in Saal 4 des Hamburger Kongresszentrums während eines Interviews. Bosbach hatte gut 30 Minuten "dynamisch und euphorisch" in einem Gespräch über verschiedene innenpolitische Themen gesprochen, berichtet ein Augenzeuge.

Um 17:50 Uhr ließ Bosbach den Berichten zufolge unvermittelt seine Arme schlaff am Körper herabhängen und sackte in sich zusammen, den Kopf auf der Brust. Sofort eilten Mitarbeiter des Messeveranstalters Bosbach zur Hilfe.

Nach Angaben von Augenzeugen sei Wolfgang Bosbach nicht ansprechbar gewesen, ohne erkennbares Bewusstsein. Wolfgang Bosbach ist langjährig CDU-Bundestagsabgeordneter, hat sich aber vor einem Jahr aus Ämtern, etwa dem Innenausschuss des Parlaments, zurückgezogen. Anlass sind gesundheitliche Gründe. Bosbach ist seit 2010 schwer krank; nach eigenen Angaben gegenüber der Presse im Jahr 2012 unheilbar.

Anzeige