Raucher dürfen sich freuen, denn vielen blieb auf Grund des hohen Renteneintrittsalter der Genuss einer Rente verwehrt. Geht es nach dem Willen von CDU und CSU, dann wird sich für Raucher das Renteneintrittsalter erheblich reduzieren. Aktuell liegt die Altersgrenze für den Renteneintritt bei 65 Jahren und fünf Monaten. Bis zum Jahre 2029 soll diese auf 67 Jahre steigen. Im Jahre 2029 wird der Jahrgang 1962 in Rente gehen, aktuell liegt die Lebenserwartung für diesen Jahrgang bei 78 Jahren für Männer und 82 Jahren für Frauen. Nach aktuellem Gesetz wird also bei Männern von 12 Rentenjahren und bei Frauen von 14 Rentenjahren ausgegangen.

Anzeige  

 

Zukünftig will man 12 Rente-Jahre garantieren, ist die Lebenserwartung höher, dann beginnt auch die Rentenzahlung später. Freuen können sich Menschen mit einer niedrigeren Lebenserwartung. So dürfen zukünftig Männer und Frauen im Saarland und in Thüringen ein Jahr eher in Rente, denn sie haben von allen Bundesländern die geringste Lebenserwartung.

Raucher schon mit 50 Jahren in Rente

Wissenschaftler am Deutschen Institut für Krebsforschung haben auf der Basis der Daten der Heidelberger EPIC-Teilnehmer festgestellt, dass Rauchen die Lebenserwartung um bis zu 17 Jahren reduziert. Die Pläne zur Rentenreform sorgt insbesondere bei den Rauchern für eine lang ersehnte Gerechtigkeit. Raucher leisten schon heute einen deutlich höheren Beitrag zur Rentenversicherung, denn die Tabaksteuer landet im Bundeshaushalt und von diesem wird die Rente heute schon zu über einen Viertel finanziert. Sollen zukünftige Rentner nicht schlechter gestellt werden, dann bedeutet das für die Raucher ein Renteneintrittsalter von 50 Jahren.

Angestellte im öffentlichen Dienst müssen zukünftig 5 Jahre länger arbeiten

Die höchste Lebenserwartung haben Menschen mit sicheren Einkommen, allen voran Angestellte im öffentlichen Dienst. Dieser Berufsgruppe wird eine um 5 Jahre höhere Lebenserwartung nachgesagt. Nach dem neuen Modell wird hier der Renteneintritt erst mit 72 möglich sein, Tendenz steigend.

Anzeige  

 

Das ist ein sarkastischer Einwurf.