Plant die HDI-Gerling den Einstieg in Telematik-Tarife in der Kfz- und Flottenversicherung? Wie Scope in einer Pressemitteilung bekannt gab, haben sich kürzlich Scope Technologies und Eucon zusammengeschlossen und ein Versuchsprojekt mit der HDI-Gerling ins Leben gerufen. Allerdings bestritt ein Pressesprecher der HDI-Gerling auf telefonische Anfrage von Versicherungsbote, dass ein entsprechendes Projekt existiere. Eine weitere Anfrage von Versicherungsbote gegenüber Scope Technologies zu diesem Widerspruch blieb bisher unbeantwortet.

Zahl der kontrollierten Fahrer soll bis 2017 auf 89 Millionen steigen

Scope Technologies ist der größte Anbieter, der Versicherungsgesellschaften weltweit mit Vollkasko-Versicherungs-Telematik versorgt. Die Technik speichert und wertet mit Hilfe einer Black Box individuelle Daten von Autofahrern aus. Damit werden nicht nur auf den Fahrer zugeschnittene Tarife möglich, auch Unfallrisiken können vermindert werden. Eine aktuelle Studie der Association of British Insurers (ABI) bescheinigt der Telematik in der Versicherungsbranche ein enormes Wachstumspotential. Nutzen aktuell 5 bis 6 Millionen Kunden weltweit Telematik-Tarife in der Kfz-Versicherung, soll die Zahl der kontrollierten Fahrer bis 2017 auf 89 Millionen steigen.

Kooperation mit BKI

Auch in Südostasien hat Scope Technologies ein Projekt gestartet. Dieses soll die größte kommerzielle Einführung der UBI Technologie für Verbraucher werden. Hier will der thailändische Versicherer BKI seinen Kunden alle dazugehörigen Komponenten der Technologie wie Hardware, Versicherungsmathematischer- und Kundenplattformen sowie Logistiksysteme kostenlos zur Verfügung stellen. Das seit Ende Juni gestartete Projekt nimmt über 10.000 Kunden ins Visier.

Monty Nussbaum, Leitender Angestellter von Scope Technologies, erklärte laut Pressemeldung, die Geschäfte setzen für große Versicherer ein Zeichen und werden das Interesse an der sogenannten UBI Technologie weiter fortsetzen. Laut Pressemeldung spricht Nussbaum auch von der HDI-Gerling, die den Deal mit Scope nicht bestätigt hat. Ob der Telematik-Anbieter zu schnell Vollzug meldete oder der Versicherer mauert, kann nach dem jetzigen Kenntnisstand nicht abschließend geklärt werden.

Scope Technologie