Die Cardea.life hat ein fondsgebundenes Sparprodukt für Kinder auf den Markt gebracht. Mit der Kinderversicherung soll Kapital für Ausbildung und größere Anschaffungen sowie zur späteren Altersversorgung aufgebaut werden.

Anzeige  

 

Beim neuen Produkt setzt der Versicherer auf Flexibilität. Kunden können sowohl das Garantieniveau, als auch die Investmentstrategien frei wählen. Die Vermögensanlage und –aufteilung kann monatlich ohne zusätzliche Gebühren geändert werden.

Weiterhin wurde auf die Absicherung des Versorgers geachtet. Sollte dieser sterben, zahlt der Versicherer die Beiträge, die bis zum 25. Lebensjahr des Kindes anfallen, in einer Summe in den Vertrag ein. Der volle Versicherungsschutz bleibt bestehen. Darüber hinaus bietet das Produkt eine Option auf eine Beitragsbefreiung für den Fall, dass der Versorger berufsunfähig wird.

Zuzahlungen, Beitragspausen und Geldentnahmen sind in der Ansparphase beim Tarif flex plan family ebenfalls möglich. Das versicherte Kind kann den Vertrag später selbst weiterführen.

Anzeige  

 

Markus Brugger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der PrismaLife AG, zeigte sich zufrieden mit dem neuen Produkt: "CARDEA flex plan family ist ein modernes Vorsorge- und Sparprodukt, mit dem Eltern und Angehörige eine solide Grundlage für die finanzielle Unabhängigkeit des Kindes legen können."

Cardea.life