In der Online-Kommunikation haben Versicherer seit dem letztem Jahr einiges getan, resümiert die zweite Auflage der Studie „Qualität der Online-Kommunikation“ von LinguLab. Nur die LVM konnte im Vergleich zum Vorjahr weiterhin durch verständliche Kommunikation im Internetauftritt überzeugen, alle anderen Top-Platzierten wurden überholt.

Anzeige  

 

In allen Bereichen der Analyse (Verständlichkeit, Web-Tauglichkeit und Suchmaschinenoptimierung) schneiden folgende Versicherer am besten ab:

  1. Basler Versicherungsgesellschaft
  2. SV SparkassenVersicherung
  3. LVM Versicherungen
  4. Asstel
  5. ADAC Versicherungen

Die Basler Versicherungsgesellschaft stand im vergangenen Jahr sogar noch auf dem 16. Platz aller untersuchten Versicherer. Doch ist auch ihr Webauftritt noch weit von einer optimalen Umsetzung entfernt: In der Auswertung erreichte die Gesellschaft 353 von möglichen 500 Punkten, d.h. 71 Prozent von möglichen 100 Prozent.

Optimierung des Webauftritts - wie funktionierts?

Internetnutzer sind anspruchsvoll. Finden sie nicht schnell, was sie suchen, klicken sie weg. Versicherer müssen auf ihren Websites den Spagat zwischen komplexen Produkten und verständlicher Kommunikation bewältigen. Und der Druck zur Einfachheit wird durch Responsive Web Design noch größer, da Versicherungsinformationen für alle Endgeräte optimiert werden müssen. Das erfordert noch kürzere und prägnantere Texte sowie eine absolut klare Struktur.

Am häufigsten kann man den Versicherern folgendes empfehlen, um an der eigenen Online-Kommunikation nachzubessern:

Anzeige  

 
  • Kürzung von zu langen Sätzen oder Wörtern
  • Weniger Nebensätze verwenden
  • Verzicht auf Füllwörter
  • Reduzierung von Fachbegriffen zugunsten einfacher verständlicher Worte
  • Absätze und Zwischenüberschriften einfügen
  • Einleitungen formulieren
  • Mehr Hervorhebungen für eine klare Struktur
  • Verzicht auf Nominalstil zugunsten einer direkten Ansprache
  • Mehr Keywords im Text - vor allem im ersten Drittel

„Die Relevanz von verständlichen, web-tauglichen und suchmaschinenoptimierten Texten in der Online-Kommunikation wird weiter zunehmen. Versicherer unterschätzen dies bisweilen immer noch oder unterliegen dem Druck aus den Fachabteilungen.“ erklärt Michael Ballweg, Geschäftsführer von LinguLab, und hat auch Hilfe parat: „Dafür stellen wir ein objektives Werkzeug zur Verfügung, das überzeugende Argumente für eine verständliche Kommunikation im Web liefert. Handlungsempfehlungen inklusive." Die Experten unterstützen Unternehmen dabei, Texte optimal für das Lesen am Bildschirm zu strukturieren, verständlich aufzubereiten und für Suchmaschinen zu optimieren. Die komplette Studie in 2. Auflage kann über die AMC Finanzmarkt GmbH bezogen werden.

AMC Finanzmarkt GmbH