Die Police Cyber Sphere deckt in Kombination sowohl Eigenschäden als auch Haftpflichtansprüche Dritter und Cyberbetrug ab. Damit bietet die Police Versicherungsschutz für Vermögensschäden inklusive Betriebsunterbrechungsschäden sowie Kosten, die Unternehmen aufgrund der Beeinträchtigung von Daten oder durch Datenschutzverletzungen entstehen können.
Jürgen Nief, Regional Commercial Manager bei AXA Corporate Solutions in Deutschland, sieht großes Potenzial für Cyber Sphere: „Die Angriffe auf IT und Netzwerke von Unternehmen werden sowohl in der Anzahl als auch in der Intensität noch weiter zunehmen. Dies kann gravierende Auswirkungen auf die Fortführung der relevanten Geschäftsprozesse und somit auf die Bilanz haben. Wir sind froh, dass wir unseren Kunden für diese Fälle einen erstklassigen Versicherungsschutz bieten können.“

Anzeige  

 

Unachtsamkeit von Mitarbeitern größtes Risiko

Auf der Herbsttagung des Bundeskriminalamts (BKA) wurde darauf hingewiesen, dass die Unachtsamkeit von Mitarbeitern als größte Schwachstelle im Bereich e-Crime gelte (Versicherungsbote berichtete).
Deshalb fragte Versicherungsbote bei Axa nach, inwieweit Schäden aus fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern abgesichert seien.
Wie Axa mitteilt, ist das Fehlverhalten von Mitarbeitern bei Axa als menschliches Versagen definiert und grundsätzlich mitversichert. Allerdings wirken je nach Ausprägung des Fehlverhaltens Deckungseinschränkungen, so z.B. für Betriebsunterbrechungsschäden.

Zusatz-Service ja - Mitarbeiter-Schulungen nein

Um den Grad der technischen Gefährdung des Kunden auszuwerten und die entsprechenden Präventionsmaßnahmen zu identifizieren, besteht die Möglichkeit, Risiko-Ingenieure der AXA in das Unternehmen einzuladen. Die Dienstleistung der Risiko-Ingenieure besteht aus einer dreistufigen Analyse, die sowohl den Risiko-Manager bei seinen Entscheidungen zum finanziellen Schutz vor Cyber-Risiken unterstützt als auch den IT-Verantwortlichen die Cyber-Schwachstellen im Unternehmen aufzeigt.
Im Rahmen von Cyber@Risk bieten die AXA MATRIX Risk Consultants allerdings keine Mitarbeiter-Schulungen an, teilte der Versicherer auf Nachfrage von Versicherungsbote mit.

Axa Versicherung