Seit 2010 ist das Stornovolumen damit zum dritten Mal in Folge angestiegen und erreichte damit einen bislang nie gekannten Höchststand. Im Vergleich zu 2010 stieg das Stornovolumen um 11 Prozent. Dies gab der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) in der aktuellen Ausgabe "Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2013" bekannt.

Anzeige  

 

Dagegen ging die Stornoquote im Vergleich zum Vorjahr um 0,1 Prozentpunkte auf 3,48 Prozent zurück. Damit wurden in 2011 weniger Lebensversicherungsverträge gekündigt. Diese hatten aber einen höheren absoluten Wert der vorzeitigen Auszahlungen der Versicherungsgesellschaften.

Auf dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen kam das Stornovolumen jedoch nicht an. Nach Angaben des Bundesverbandes Vermögensanlagen im Zweitmarkt für Lebensversicherungen (BVZL) e.V. liegt das Ankaufsvolumen von Lebensversicherungen mit 200 Millionen Euro in etwa auf Vorjahresniveau.

Anzeige  

 

Somit beläuft sich das Ankaufvolumen aus dem Zweitmarkt für Lebensversicherungen auf lediglich 1,4 Prozent des Stornovolumens der Lebensversicherer. Marktführer der Policen-Käufer ist Policen Direkt, mit einem Ankaufsvolumen von 123 Millionen Euro.

Policen Direkt Versicherungsvermittlung GmbH