Auf der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler e. V. (BMVF) am 6. Juni in Fulda, ist der Rechtsanwalt Hans-Ludger Sandkühler von seiner Position als Vorstandsvorsitzender zurückgetreten. Inhaltliche Differenzen seien der Grund dafür. Weder der BMVF, noch Sandkühler wollten sich dazu näher äußern.
Der bislang stellvertretende Vorsitzende Hartmut Goebel, der auch Vorsitzender des Maklerpools Germanbroker.net AG ist, wird die Stelle zunächst bis zum Frühjahr 2014 übernehmen, dann stehen die Neuwahlen an. Zukünftig möchte Sandkühler sich anderen Aufgaben widmen, heißt es. Genaue Angaben über den weiteren Berufsweg Sandkühlers sind nicht bekannt. Seit 2008 gibt es den BMVF nun schon. Kein Wunder, dass Sandkühler mit seiner Expertise als Fachanwalt für Versicherungsrecht seit jeher im Vorstand tätig war. Als Rechtsanwalt berät Sandkühler Mandanten im allgemeinen Versicherungsrecht, wie auch zu Sach-, Kraftfahrt-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungen. Bis 2009 war Sandkühler Geschäftsführender Gesellschafter der Bochumer Sandkühler & Partner GmbH, es folgten zwei Jahre als Rechtsanwalt in der Sozietät Wolter-Hoppenberg. Im letzten Jahr gründeten Hans-Ludger Sandkühler und Prof. Dr. Helmut Schirmer eine Kanzlei mit dem Schwerpunkt Versicherungs- und Vertriebsrecht.