Thomas Wagner kommentiert seinen Wechsel mit den Worten : "Ich möchte mich zukünftig auf das konzentrieren, was mir selbst immer am meisten Freude gemacht hat und wo ich persönlich die Unternehmensgruppe am besten unterstützen kann: Die Weiterentwicklung unserer Portale und Geschäftsbereiche".

Anzeige  

 

Razzia im Dezember

Im Dezember waren Thomas Wagner und zwei weitere Manager der Unister Gruppe verhaftet worden. Ermittlelt hatte die sächsische Antikorruptionseinheit INES. Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden wirft Unister vor, Steuern in Millionenhöhe nicht gezahlt zu haben. Der Vorwurf selbst ist strittig, Versicherungsbote hat das bereits in den Artikeln "Verhaftungen bei Unister - Wo beginnt Steuerhinterziehung?" und "Unister könnte im BaFin-Streit gewinnen - Analyse" kommentiert.

Streitpunkt Reiserücktrittservice

Gegenstand ist ein Reiserücktrittservice, den Unister auf den eigenen Portalen wie ab-in-den-urlaub.de und fluege.de angeboten hatte. Laut einer Entscheidung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) wurde der Service im Dezember als Versicherungsleistung eingestuft. Da Unister in der Vergangenheit keine Versicherungssteuer abgeführt hatte und auch nicht konnte, ist daraus eine beträchtliche Steuerschuld entstanden. Ob die Einstufung als Versicherungsleistung vor Gericht Bestand hat, bleibt abzuwarten. In der Vergangenheit gab es schon öfter Entscheidungen der BaFin, die sie nach Gerichtsurteilen revidieren musste. Unister hat diesen Service in der Zwischenzeit von seinen Portalen genommen.

Mit dem angestrebten Wechsel geht Thomas Wagner zukünftig aus der Schusslinie. Das ist sicher eine gute Entscheidung für das Unternehmen. So wird es zukünftig nicht so einfach möglich sein, den Gründer des Unternehmens in Untersuchungshaft zu nehmen. Spannend bleibt der Ausgang der aktuellen Vorwürfe, denn hier ist Thomas Wagner selbst in der Haftung.

Über Unister

Unister zählt zu den erfolgreichen E-Business-Unternehmen in Deutschland und Europa. Unister entwickelt, betreibt und vermarktet namhafte Internetportale in verschiedenen Geschäftsfeldern Reise, Shopping, Automobile, Finanzen, Community, Medien, Immobilien). Über 10 Millionen Nutzer besuchen monatlich die Webseiten des Portfolios der Unister Holding GmbH (AGOF internet facts Oktober 2012). So ist www.ab-in-den-urlaub.de eines der größten deutschen Online-Reisebüros. Unister wurde 2002 von Geschäftsführer Thomas Wagner gegründet und hat zurzeit mehr als 1.900 Mitarbeiter.

Anzeige