Bis dato war man von einer Absenkung des Rentenversicherungsbeitrags von aktuell 19,6Prozent auf 19 Prozent ausgegangen. Erst in der vergangenen Woche hatte der Bundesrat der Absenkung auf 19 Prozent grünes Licht gegeben (der Versicherungsbote berichtete: „Bundesrat bestätigt Senkung des Rentenbeitrags“). Wie die Bild Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe berichtet, plant nun die Bundesregierung eine noch größere Absenkung.

Anzeige  

 

Durch die gute Lage am Arbeitsmarkt seien in die Kasse noch mehr Gelder als erwartet geflossen. Nach bisherigen Schätzungen soll die Reserve der Versicherung bis Jahresende auf 28,8 Milliarden Euro ansteigen.

Während Arbeitnehmer und Arbeitgeber jubeln, äußerten Opposition und Gewerkschaften bereits Kritik, ob der geplanten Beitragssenkung. Sie hegen Bedenken, dass die künftigen Renten niedriger ausfällen könnten.