Bei den Tarifen sollen zahlreiche Berufe günstiger eingestuft sein als bisher, auch viele besonders bei Frauen beliebte. Zu den Highlights sollen auch vielfältige Möglichkeiten einer Besserstellung während der Vertragslaufzeit gehören. So wird etwa ein Handwerker als Geselle einer Berufsklasse zugeordnet. Später (nach dreijähriger bis zehnjähriger Vertragslaufzeit) soll er sich nach Abschluss der Meisterprüfung ohne erneute Gesundheitsprüfung in die nächstbessere Berufsklasse eingestufen lassen können. Sollte er eine Leitungsfunktion innehaben, könnte er von weiteren Vergünstigungen profitieren.

„Für Makler ist auch unser Online-Tool zur Gesundheitsprüfung sehr attraktiv. Das bestätigen uns Makler immer wieder. Es prüft direkt beim Kundengespräch nicht nur, ob und zu welchen Bedingungen der Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung möglich ist, sondern parallel dazu auch ein Alternativangebot in Form eines erweiterten Grundfähigkeitsschutzes.“, berichtet Dr. Peter Schmidt, Vorstandsvorsitzender der VPV-Tochter Vereinigte Post. Die Makler AG.