Bei unabhängigen Finanz- und Versicherungsmaklern hat in den vergangenen Monaten insbesondere die Werbung der VHV Versicherungen einen guten Eindruck hinterlassen: 46 Prozent der befragten Makler geben an, die Werbung des Versicherers sei ihnen positiv aufgefallen. Die VHV setzt in ihrer Kommunikation vor allem auf Testimonial Dieter Bohlen. Auf Rang zwei folgt die Marke Ergo mit 26 Prozent und auf Platz drei die Axa mit 18 Prozent. Der Untersuchung zufolge ist allerdings immerhin jeder fünfte Makler von der Werbung der Versicherer enttäuscht. Das Makler-Absatzbarometer erscheint vierteljährlich, die Werbewahrnehmung wurde im Quartal I 2012 erstmalig ermittelt.

Alte Leipziger begeistert Makler mit BU-Versicherungen

Außerdem wurden in dieser Welle auch die Produkterwartungen im Hinblick auf Berufsunfähigkeitsversicherungen untersucht. Demnach ist den Maklern ein schneller Leistungsbeginn wichtiger als ein günstiger Beitrag oder attraktive Assistance-Leistungen. Auch wurden konkrete Erwartungen an die Produktflexibilität und an den Produktanbieter untersucht: Als Verbesserungen wünschen sich die Makler der Studie zufolge von der gesamten Branche insbesondere eine faire bzw. einfache Annahmepolitik. Die aus Maklersicht wichtigsten Verkaufsargumente und Kundenbedenken geben in der Studie Hinweis auf eine optimierte Verkaufsprozessanalyse. Die Alte Leipziger kann mit 56 Prozent die meisten Makler mit ihren BU-Versicherungen begeistern. Auf Rang zwei folgen der Volkswohlbund und die Nürnberger.

Absatzindex: Privatgeschäft verliert, Firmengeschäft stabil

Um fünf auf 60 Punkte gesunken ist unterdessen im ersten Quartal 2012 der ermittelte Absatzindex für das Privatkundengeschäft der Makler. Damit präsentiert sich das Geschäft mit Endkunden zwar nach wie vor im Expansionsbereich (Expansionsschwelle = 50), allerdings mussten bestimmte Produktgruppen Federn lassen. Dazu zählen insbesondere Produkte rund um die private Altersvorsorge und Krankenversicherung. Dagegen hat sich die Nachfrage nach Finanzprodukten wie zum Beispiel Investmentfonds wieder leicht gesteigert.

Im Geschäftskundenbereich stieg der Absatzindex im Vergleich zum Vorquartal leicht um 2 auf 62 Punkte an. "Wesentlicher Grund hierfür ist ein positiver Ausblick der Makler auf die künftige Absatzentwicklung im Geschäftskundenumfeld", sagt Dr. Oliver Gaedeke, Vorstand bei YouGov Deutschland. "Auf Spartenebene ist im vergangenen Quartal jedoch mit Ausnahme der Haftpflichtversicherung eine sinkende Nachfrageentwicklung zu erkennen", so Gaedeke weiter.