Versicherungsschutz besteht in der Wohngebäudeversicherung nun auch für Photovoltaik-, Solar-, Geothermie- und Wärmepumpenanlagen. Für Photovoltaikanlagen kann ein Allgefahrenbaustein mit Ertragsausfall abgeschlossen werden.
Ein verstärkter Fokus soll künftig auf der Elementarversicherung liegen, nachdem Ereignisse wie Starkregen für zunehmende Überschwemmungen sorgen. Die beitragsfreie Rohbauversicherung wurde auf 15 Monate verlängert und umfasst nun auch Sturm- und Hagelschäden.

Anzeige  

 

Für Verbraucherfreundlichkeit soll eine einfache Struktur der Bedingungen in klarer und verständlicher Sprache sorgen. Dabei setzt der Versicherer auf kurze Sätze ohne Fachbegriffe. Weil Fachsprache sich aber nicht immer vermeiden lässt, wurde ein Glossar zur Erklärung eingefügt. Hinzu kommen Beispiele, mit denen abstrakte Sachverhalte auch für den Versicherungslaien verständlich werden sollen.

Huk-Coburg hatte diesen Weg bereits im Frühjahr erprobt und gemeinsam mit der "Bund der Versicherten" neue Hausratversicherungsbedingungen erarbeitet (versicherungsbote.de berichtete.