Versicherungsschutz besteht bereits ab dem dritten Lebenstag, wie es in einer aktuellen Pressemitteilung des Anbieters heißt. Wählen können die Eltern zwischen einer lebenslangen monatlichen Rente in Höhe von 500, 1.000 und 1.500 Euro. Darüber hinaus ist eine einmalige Kapitalleistung in Höhe von 50.000 Euro vorgesehen, die zum Beispiel zum behindertengerechten Umbau von Wohnung und Auto genutzt werden kann. Bei schweren Operationen oder einer Krebsdiagnose erhalten die Eltern eine Sofortleistung in Höhe einer halben Jahresrente. Müssen die Eltern ihr Kind häuslich pflegen und haben deshalb einen Verdienstausfall, unterstützt sie die Axa bis zu sechs Monate mit einem Pflegebetrag.

Anzeige  

 

Mit der Kombination aus einer Unfallversicherung und Schwere-Krankheitenversicherung für Kinder verspricht die Axa, Hilfe bei der Bewältigung des Alltags zu leisten, wenn eine Familie mit der langfristigen Einschränkung eines Kindes konfrontiert wird. "Das ist oft nicht nur eine schwerwiegende emotionale, sondern auch finanzielle Belastung für die ganze Familie", sagt Daniel Meiß, Bereichsleiter und Experte für die Absicherung von Familien bei der Versicherung. "Ein funktionierender Schutzschirm, der die richtige medizinische Behandlung und Pflege ermöglicht und auch in organisatorischen Fragen für Rückhalt sorgt, ist gerade bei den heutigen Kleinfamilien wichtig. Denn was früher gemeinsame Sache im Generationenhaushalt war, muss heute anders organisiert werden." So sind auch Leistungspunkte enthalten, die der schulischen und sozialen Wiedereingliederung des Kindes nach einer Krankheit oder Verletzung dienen: etwa finanziert die Axa Kindern ab 5 Jahren im Rahmen einer obligatorischen Krankenhauszusatzversicherung eine betreuende Begleitperson, wenn ein Kind längere Zeit stationär behandelt wird.

Der Leistungsfall ist aufgrund von medizinischen Kriterien festgelegt: Das Kinderschutzpaket bietet Versicherungsschutz bei einer schweren Schädigung eines wichtigen Organs wie zum Beispiel Herz, Leber oder Lunge oder ab einer 50-prozentigen Invalidität nach einem Unfall. Die Versicherung leistet darüber hinaus auch beim Verlust von Grundfähigkeiten (Sehen, Hören, Sprechen usw.) sowie bei der Einstufung in eine Pflegestufe (ab Stufe I) in der gesetzlichen Pflegeversicherung.

Anzeige  

 

Ebenfalls Bestandteil des Paketes sind laut Axa umfangreiche Service-Leistungen. Dazu gehören Präventionsmaßnahmen wie ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind genauso wie eine verlässliche Unterstützung im Notfall: Muss das Kind schnell im Krankenhaus stationär versorgt werden und wird dabei von den Eltern begleitet, organisiert die Axa zum Beispiel eine Haushaltshilfe oder Kinderbetreuung für Geschwister. So federt das Kinderschutzpaket nach Angaben des Anbieters die anstehenden einmaligen und laufenden Kosten für Behandlung, Pflege und Lebensführung einer Familie mit geschädigtem Kind umfassend ab.