Die Prüfer vom Analysehaus Morgen & Morgen haben die Bedingungswerke der Unfallversicherungstarife unter die Lupe genommen. Dabei seien die Bedingungen anhand von insgesamt 50 Leistungspunkten bewertet worden. So mussten Tarife für eine Spitzenbewertung beispielsweise bei Unfällen durch Herzinfarkte und Schlaganfälle leisten. Zudem müssten Infektionskrankheiten sowie Gesundheitsschäden durch erhöhte Kraftanstrengung oder Eigenbewegung beziehungsweise Gesundheitsschäden durch Wundinfektionen, Tollwut und/oder Wundstarrkrampf mitversichert sein.

Insgesamt hätten die Tester ein sehr hohes Niveau beobachtet. Denn 69 mal konnte das Unternehmen aus Hofheim im Taunus die Höchstbenotung von 5 Sternen vergeben, und das bedeutet ein „ausgezeichnet“. Immerhin 71 Tarife erhielten 4 Sternchen zugesprochen und damit eine „sehr gute“ Bewertung. Im Mittelfeld finden sich insgesamt 36 Tarife. Immerhin 49 der durchleuchteten Tarife musste sich mit einer unterdurchschnittlichen Bewertung begnügen. Mit 2 Sternchen ("schwach") Vorlieb nehmen mussten 41 Tarife.

In der Auswertung wurden acht Tarife mit nur einem Sternchen bedacht. Diese Angebote wurden als "sehr schwach" eingestuft. Die Tarife haben wir in einer Bilderstrecke aufbereitet. Die Anbieter wurden dabei alphabetisch geordnet.