Versicherungsbote: Warum sehen Sie es als Aufgabe des Versicherers, Vermittler bei der Digitalisierung zu unterstützen?

Anzeige

Thomas Heindl: Wir leben in einer digitalisierten Welt. Zwar wird Beratung immer ein wichtiges Element bleiben, aber wer sich zukunftsfähig aufstellen möchte, muss sich auch auf das veränderte und digitalere Konsumverhalten einstellen. Denn die Kundeninteraktion im B2B2C-Vertrieb wandelt sich weiter. Digitale und persönliche Elemente vermischen sich an fast allen Touchpoints. Das betrifft alle Wertschöpfungsbereiche des B2B2C-Vertriebs, also sowohl Versicherer in der Zusammenarbeit mit Vermittlern und Versicherungsnehmern als auch den Vermittler in seiner Interaktion mit dem Kunden. Vermittler finden bei uns die notwendige Unterstützung, ihr Geschäftsmodell digital und zukunftsfähig aufzustellen. Davon profitieren auch wir als Versicherer. Eine klassische Win-Win-Situation. Wir haben daher bei der LV 1871 früh angefangen, den digitalen Wandel der Versicherungsbranche aktiv mitzugestalten und werden diesen Weg weiter fortsetzen. Das Feedback unserer Geschäftspartner und zahlreiche Auszeichnungen zeigen, dass wir damit den Nerv der Zeit treffen. Das motiviert uns.

Mit Summer- und Winter-School haben Sie auf ein klassisches Webinar-Format gesetzt, jetzt starten Sie Ask-me-anthing-Sessions mit Maklern – was ist der Hintergrund?

Anzeige



Wir richten unsere Angebote eng an den Bedürfnissen unserer Geschäftspartner aus. Mit den Summer- und Winter-Schools haben wir letztes Jahr über 3.000 Vermittler erreicht und dafür sehr positives Feedback erhalten. Wir sehen aber auch, dass es bei unseren Geschäftspartnern einen verstärkten Bedarf nach Individualisierung, Spezialisierung und damit einhergehend auch Professionalisierung gibt. Darauf reagieren wir und nehmen jetzt die nächste Entwicklungsstufe unserer strategischen Ausrichtung in diesem Bereich. Das bedeutet übrigens nicht, dass wir die klassischen Formate nicht weiterhin anbieten. Für Vermittler, die gerade erst damit beginnen, sich mit ihrem digitalen Auftritt zu beschäftigen, bieten unsere bekannten Webinare-Formate auch weiterhin eine sehr gute Einstiegsmöglichkeit ins Thema. Für Vermittler, die auf dem Weg zum digitalen Geschäftsmodell schon einen Schritt weiter sind, bieten wir jetzt aber zusätzlich die Live-Ask-me-anything-Sessions an. Nach unserem Digitalen Partnerprogramm und den Media Hubs führen wir damit konsequent unseren umfassenden Digital Enabling-Ansatz fort.

Seite 1/2/