Ich hatte mich harter Arbeit und Durchhaltevermögen verschrieben. Starke Leistungen und lange Arbeitstage sollten mir zum Durchbruch verhelfen. Ich, Wladimir Simonov, hielt mich für den besten Versicherungsmakler der Welt und konnte mir deshalb nicht vorstellen, mehr Umsatzwachstum mit Hilfe eigener Mitarbeiter zu erreichen.

Anzeige

Heute bringe ich das genaue Gegenteil anderen Menschen bei. Arbeitszeit und monatliches Einkommen muss nämlich nicht proportional wachsen. Es gibt Methoden, ohne mehr Arbeitsaufwand mehr zu verdienen - auch als Versicherungsvermittler und Finanzberater.

Von 1.500 Kunden auf Null

Zu meiner Zeit als Versicherungsmakler arbeitete ich 10-12 Stunden pro Tag, sechs bis sieben Tage die Woche. Ich war auf der Spitze meiner Leistungsfähigkeit angekommen - und genau dann trat ein entscheidendes Ereignis in meinem Leben auf, welches meine zukünftige Vorgehensweise als Berater gehörig auf den Kopf stellte: Die Geburt meiner Tochter.

Eine Frage stellte ich mir dabei immer wieder: „Muss ich wirklich so hart und lange arbeiten, um meine Familie und mich zu versorgen?” Schließlich wollte ich doch Zeit mit meiner Tochter verbringen und kein “Sklave” meines eigenen Geschäfts sein.

Ich habe meine 1.500 Kunden, die ich über die Jahre aufbauen konnte, an meine Mitarbeiter abgegeben. Denn was hatte mir diese große Zahl zuvor gebracht? Statt den Tag damit zu verbringen, Neukunden zu akquirieren und meinen Umsatz zu steigern, hat auf mich vor allem Arbeit gewartet, die mein Geschäft nicht wachsen ließ. Ich bin mit der Zeit zum scheuklappentragenden Arbeitstier verkommen, das Tag für Tag den selben Acker durchpflügt. Ich wurde zum Angestellten meines eigenen Bestandes.

Anzeige

Verschiedene Kunden sind mit Problemen zu mir gekommen - sie zu lösen war nun meine Aufgabe. Ich musste mich jeden Tag mit den trivialsten Angelegenheiten meiner Bestandskunden beschäftigen. Der Hamster der Oma ist verstorben - ich war nun der Mann, der sich um alles kümmern musste. Den ganzen Tag verbrachte ich mit der Problemlösung von Bestandskunden, wie sollte ich da noch Zeit haben, Neukunden zu gewinnen?