Ob Fridays for Future, Plastikmüll in den Meeren oder Seenotrettung: Immer mehr Menschen hinterfragen nicht nur ihre Konsumgewohnheiten, sondern stellen auch andere Bereiche in ihrem Leben auf den Prüfstand. Dazu gehören eben auch Geldanlagen und Versicherungen.

Anzeige  

 

Da ist es nicht überraschend, dass die Versicherungsbranche den grünen Daumen entdeckt hat. So hatte beispielsweise die Allianz im vergangenen Jahr angekündigt, komplett klimaneutral werden zu wollen. Bis zum Jahr 2050 sollen das Versicherungsgeschäft und die Kapitalanlage von Europas Branchenprimus komplett klimaneutral sein.

Ebenfalls auf das Thema Nachhaltigkeit wird nun bei der Gothaer gesetzt. Beim Kölner Versicherer wurde zum 1. Januar 2020 ein eigener Bereich für das Nachhaltigkeitsmanagement installiert. Dieser werde von Thomas Barann geleitet. Der 61-Jährige war bisher Leiter Personal der Gothaer. „Die Gothaer versteht sich als Teil der Gesellschaft und ist sich ihrer Verpflichtungen gegenüber der Gesellschaft, aber auch der Umwelt, sehr bewusst“, erklärt Dr. Karsten Eichmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer. „Daher gehen wir die Themen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibilty (kurz CSR) systematisch und konsequent an. Ein großer Schwerpunkt wird dabei auf den Themen Umwelt und Naturschutz liegen“, so Eichmann.

Als erstes werde das Kölner Unternehmen mit dem TÜV Nord eine umfassende Klimabilanz erstellen. Diese solle den Energie-, Wasser- und Papierverbrauch sowie Dienstreisen, das Pendlerverhalten der Mitarbeiter und die Dienstwagenflotte beleuchten. Auf Basis dieser Erhebung sollen Maßnahmen ergriffen werden, um den CO2 Ausstoß zu senken. Ziel sei es, am Standort Köln noch in diesem Jahr klimaneutral zu werden.

Anzeige  

 

Die Nachfolge als Leiter des Personalbereichs hat Friedrich Pautasso angetreten. Der Volljurist startete 2001 als Leiter des Büros des Vorstandsvorsitzenden der Generali Deutschland Holding AG in der Versicherungswirtschaft. Seit 2006 war er innerhalb der Generali Deutschland Gruppe als Vorstandsmitglied der Krankenversicherer verantwortlich für Personal, Operations, Recht und Unternehmenskommunikation. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.