Erst im Januar hatte die Bayerische 25 Prozent der Anteile am Online-Portal TravelProtect übernommen. Gemeinsam mit dem Würzburger Unternehmen möchte der Versicherer noch mehr Reiseversicherungen verkaufen.

Anzeige  

 

Nun vermeldet das Münchener Unternehmen einen weiteren Zukauf. So habe die Bayerische Prokunde AG 100 Prozent der Anteile an der Nettowelt GmbH & Co. KG übernommen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Damit sichere sich die Versicherungsgruppe einen "der führenden deutschen Dienstleister im Bereich der Honorarvermittlung", heißt es weiter. Das Unternehmen mit Sitz in Goslar ermöglicht Vermittlern seit 2010 den Zugang zu Nettoprodukten. Laut eigener Angaben habe Nettowelt Kooperationsverträge mit über 300 Vertriebspartnern in Deutschland und Österreich geschlossen und inzwischen über 20.000 Verträge abgewickelt.

Anzeige  

 

Durch den Deal möchte der Versicherer seinen angeschlossenen Maklern sowie den eigenen Vertretern die Tür zu den Dienstleistungen aus dem Hause Nettowelt öffnen. So sollen Vermittler künftig unter anderem sämtliche Vermittlungs- und Betreuungsentgelte aus verkauften Nettopolicen über Nettowelt abgewickeln können. Überdies stünden ein Vergleichsrechner, Software-Pakete sowie Schulungsangebote parat. Weiterhin teilte der Versicherer mit, offen für die Beteiligung von anderen Unternehmen zu sein.