Die Allianz und Jens Lison gehen künftig getrennte Wege. Der 53-Jährige war seit Oktober 2010 für den Münchener Versicherungskonzern tätig. Davor war Lison bei den Wettbewerbern Axa und Zurich. Bei der Allianz war er Vorstandsmitglied beim hauseigenen Sachversicherer Allianz Versicherungs-AG. Dort war er für das Privatkundengeschäft verantwortlich, bevor er im Jahre 2015 das Ressort Firmenkunden übernahm.

Anzeige  

 

Lison werde das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, um sich künftig neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Wohin es Lison zieht, ist indes nicht bekannt.

Einen Nachfolger hat die Allianz gleich parat. So soll Dirk Vogler bereits zum 1. Juli 2018 in den Vorstand der Allianz Versicherungs-AG aufrücken. Dort soll der promovierte Wirtschaftswissenschaftler das Geschäft mit Firmenkunden lenken.

Anzeige  

 

Der 42-Jährige ist bereits seit November 2016 im Unternehmen. Vorher war Vogler in verschiedenen Positionen bei den VHV Versicherungen tätig. Dort leitete er unter anderem das Geschäft mit privaten Kfz-Versicherungen.