Auch im Jahr 2016 konnte die Honorarberatung in Sachen Geldanlage keinen Boom vermelden. Die Zahl der Honorar-Finanzanlagenberater nach §34h bleibt mit 139 eingetragenen Personen verschwindend gering. Das geht aus aktuellen Zahlen des DIHK-Vermittlerregisters hervor (Stand 1. Januar 2017). Demgegenüber waren zum selben Zeitpunkt 37.229 Finanzanlagenvermittler nach § 34f Gewerbeordnung registriert.

Anzeige  

 

Eintragungen im Honorar-Finanzanlagenberaterregister der DIHK. Fußnote 1: Mehrfachzählungen möglich (Gewerbetreibender hat Erlaubnis für mehrere Kategorien)

Zwar konnte im Vergleich zum Vorjahr in der Honorarberatung ein deutliches Plus erzielt werden. Schließlich stieg die Zahl der Honorar-Finanzanlagenberater in Deutschland um 29 Personen auf nun 139. Das ist ein relativ stattlicher Anstieg um 26,36 Prozent. Absolut bleiben die Werte jedoch ernüchternd gering.

Anzeige  

 

Auch die BaFin vermeldet keinen Honorar-Boom. Ganze 18 Institute und Finanzdienstleister sind zum Januar 2017 im Honoraranlageberater-Register der Aufsichtsbehörde registriert. Das sind genau so viele wie im Vorjahres-Monat.