Das Wechselkarussell bei Deutschlands größtem Versicherer dreht sich weiter: Fortan wird Rolf Wiswesser für das Maklergeschäft in der Schaden- und Unfallversicherung der Allianz in Deutschland zuständig sein. Der 52jährige Volkswirt wird damit Markus Hofmann beerben, der dem Vorstand der Allianz Versicherungs-AG seit 2013 angehörte. Dies teilt die Allianz Deutschland in einer heutigen Pressemeldung mit.

Anzeige  

 

Hofmann wechselt zu Ergo

Wie der Branchendienst Versicherungsmonitor berichtet, wird Hofmann zukünftig für die Ergo tätig sein. Er wurde sehr wahrscheinlich vom früheren Allianz-Vorstand Markus Rieß nach Düsseldorf geholt, der seit September 2015 Vorstandsvorsitzender der Ergo Versicherungsgruppe ist. „Wir danken Markus Hofmann für seine erfolgreiche Arbeit für die Allianz. Er hat sich insbesondere um die Zukunftsausrichtung des Maklervertriebs und das Firmenkundengeschäft verdient gemacht. Für seine Zukunft wünschen wir ihm alles Gute“, sagt Joachim Müller, Vorstandsvorsitzender der Allianz Versicherungs-AG.

Damit geht auch der Personaltausch zwischen Allianz und Ergo in die nächste Runde. Wiswesser war selbst zwischen 2011 und 2015 Vertriebsvorstand der Ergo, kehrte dann allerdings zur Allianz zurück - seit 1. März ist er Leiter für die Bancassurance- Aktivitäten der Münchener. Der 52-Jährige war bereits in der Zeit von 1996 bis 2006 in Hamburg und München in verschiedenen Führungspositionen im Vertrieb der Allianz tätig.