Der Münchener Verein will den Krankenzusatzmarkt weiter erschließen. "Um weitere Marktanteile zu gewinnen, greifen wir nun im Markt mit weiteren, leicht verständlichen Krankenzusatzprodukten für alle gesetzlich Versicherten an, die von Kunden und Vermittlern jederzeit online abgeschlossen werden können - nach der Krebsversicherung werden weitere kommen", versprach Rainer Reitzier.

Anzeige  

 

Münchener Verein will bei Krankenzusatzversicherung angreifen

Im neuen Produkt enthalten sind zwei Gesundheitsbausteine, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Der Gesundheitsbaustein Vorsorge und Prävention beinhaltet Präventionsmaßnamen und Krebs-Vorsorgeprogramme. So will der Versicherer beispielsweise für Frauen Mammographie und Sonographie, für Männer prostataspezifische Untersuchungen (PSA-Test) und Sonographie übernehmen. Ebenso enthalten sein sollen spezielle Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Jugendliche sowie die Schutzimpfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV). Auch Hautkrebs-Screening mittels Auflichtmikroskopie, Video-Dermatoskopie und Darmspiegelung soll das Paket abdecken.

Beim Baustein Soforthilfe werde eine Einmalleistung von bis zu 10.000 Euro gewährt. Der Versicherungsschutz solle über einen Online-Abschluss mit einfachem Gesundheits-Check erhältlich sein. Für den Nachweis bedürfe es lediglich einer ärztlichen Krebs-Diagnose. Der Versicherer wolle dann ab dem ersten Tag leisten.

Münchener Verein Versicherungsgruppe