Sich an der Côte d'Azur Sonnen oder auf einer Berghütte in den Alpen leben- und das nicht nur im Sommerurlaub, sondern dauerhaft. Knapp ein viertel der Deutschen wollen als Rentner ins Ausland ziehen. Am liebsten nach Spanien- das ergab die Studie, für die die GFK 1.498 Bürger zwischen 14 und 64 Jahren befragte. Doch bis jetzt hat nur ein ganz kleiner Teil ihren Traum verwirklicht wenn der Wechsel vom Arbeitsleben in den Ruhestand ansteht.

Rente im Ausland - die beliebtesten Länder:


In welche Länder zieht es die deutschen Rentner?

Rentner - Gegenwart sieht anders aus

Doch verglichen mit den deutschen Rentner, die bereits im Ausland leben, weichen die Zahlen deutlich ab. Rund 168.000 deutsche Rentner bezögen derzeit Alters- oder Erwerbsminderungsrenten außerhalb des Bundesgebiets, berichtet die „Wams“ und beruft sich auf Angaben der Deutschen Rentenversicherung. Die meisten von ihnen würden in der Schweiz mit fast 22.000 Rentnern leben. Danach folgten die USA mit 20.962, Österreich mit 15.773 und Spanien mit 15.050.

Jedoch ist der allgemeine Trend zur Auswanderung eindeutig sichtbar. Während die Zahl der Bundesbürger, die in der Heimat eine Alters-und Erwerbsminderungsrente beziehen, zwischen 2008 und 2014 um nicht einmal zwei Prozent anstieg. So wuchs der Anteil der Rentner im Ausland um 18 Prozent. Das geht aus Zahlen der Deutschen Rentenversicherung hervor.

Jüngere mehr mobil

Je näher der Ruhestand rückt, umso stärker lässt die Fernweh nach. Von den 30-bis 39-Jährigen, die die GfK befragt hat, will fast jeder Dritte (32,6 Prozent) als Senior ins Ausland. Unter den 60-bis 64-Jährigen sagt dies nur noch jeder Achte (12,2 Prozent).

Dennoch könnte es vielen Paaren eine Einigung, in welches Land es einmal gehen soll, etwas schwer fallen. Bei beiden Geschlechtern ist nur Spanien gleich beliebt. Überdurchschnittlich attraktiv für die Männer ist die Schweiz und Frankreich. Bei Frauen sind eher Österreich und die USA in der Favoritenrolle.

Der deutlichste Zwiespalt liegt jedoch bei Thailand. Immerhin 11,1 Prozent der auswanderwilligen Männer könnten sich Thailand als Altersruhesitz vorstellen. Unter den Frauen sind es nur 2,7 Prozent.

T-online