Im Alter lässt tatsächlich die Sehkraft nach, ebenso die Reaktionsgeschwindigkeit. Trotzdem sind Senioren laut Statistischem Bundesamt im Vergleich zu ihrem Bevölkerungsanteil seltener in Verkehrsunfälle verwickelt. Fast 71.000 ältere Menschen waren im Jahr 2014 an Unfällen mit Personenschaden beteiligt, das waren 12,6 % aller Unfallbeteiligten. Senioren haben damit im Vergleich zu ihrem Bevölkerungsanteil eine unterproportionale Unfallbeteiligung.

Anzeige  

 

Senioren - die besseren Fahrer?

Aus der unterproportionalen Unfallbeteiligung kann jedoch nicht geschlossen werden, dass ältere Fahrer die sichereren Fahrer sind. Vielmehr spiegelt die geringere Unfallbeteiligung in weiten Teilen die geringere Verkehrsteilnahme als Fahrzeugführer wider.

Senioren - als PKW-Fahrer Hauptunfallverursacher?

Sofern über 64-jährige Pkw-Fahrer in einen Unfall verwickelt waren, trugen sie sehr häufig (66,9 %) die Hauptschuld. Bei den mindestens 75-Jährigen wurde sogar drei von vier unfallbeteiligten Pkw-Fahrern die Hauptschuld am Unfall zugewiesen (74,9 %). Alle vorgenannten Zahlen (aus 2014) können interessierte Leser beim Statistischen Bundesamt finden.

Alterszuschlag ist erklärlich

Kfz-Versicherungen werden mit dem Alter immer teurer. Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass Senioren zwar eher unterproportional als Fahrzeugführer in Unfälle verwickelt sind, aber im Falle eines tatsächlichen Unfalls mit Personenschaden überproportional oft die Hauptschuld tragen. Viele Kfz-Versicherer halten daher ältere Fahrer für ein Sicherheitsrisiko.

Auswirkungen auf den Beitrag

Es lässt sich durchaus ermitteln wie sich die Auswirkungen auf den Beitrag darstellen, wenn zu einem identischen Fahrzeug und bei identischen Versicherungsleistungen zum selben Versicherer verschiedene Geburtsdaten angegeben werden.

Grundlagen der Berechnung

Folgende Kriterien wurden beim nachfolgenden Vergleich anhand eines VW Golf IV u.a. berücksichtigt: hochwertiger Kfz-Tarif (Komforttarife), männlich, verheiratet, Zulassungsbezirk ist Leipzig Stadt, Beginn der Versicherung am 15.08.2015, Ablauf am 01.01.2016 (außer bei DirectLine), SFK Haftpflicht: 35, SFK Vollkasko: 35, jährliche Fahrleistung 10.000 km, Selbstbeteiligung Vollkasko (300 €), Selbstbeteiligung Teilkasko (300 €), Fahrerkreis: Versicherungsnehmer, freie Werkstattwahl im Schadenfall, ein Schaden pro Kalenderjahr ohne Rückstufung (Rabattschutz), Erstzulassung des Fahrzeugs am 06.01.2014, Herstellerschlüsselnummer 0603, Typschlüsselnummer AMK, Fahrzeugtyp: 90kw, 122 PS, 1390ccm, 1K (GOLF V/VI 1.4 TSI), Neuwert 30.000 € / Zeitwert 25.000 €, kein Leasingfahrzeug, nicht finanziert, keine GAP-Deckung, nächtlicher Abstellort: öffentliche Straße, Wegfahrsperre serienmäßig, Fahrzeugnutzung privat, eingeschränkter Fahrerkreis (Versicherungsnehmer). Die Berechnungen wurden mit der Software Inveda-Makler-Assistent durchgeführt.

Kfz-Versicherungs-Beitragsbeispiele zum Alter 50

  • DA Direkt Komfort, Beitrag für das Restjahr 2015 = 358,43 €
  • DirectLine Premium, Beitrag für 1 Versicherungsjahr = 347,60 € (Ablaufdatum ist der 15.08.2016)
  • AXA Komfort 05/2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 581,66 €
  • VHV Klassik-Garant Exklusiv 2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 464,64 €
  • Württembergische Vers. PremiumSchutz 2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 601,76 €

Kfz-Versicherungs-Beitragsbeispiele zum Alter 70

  • DA Direkt Komfort, Beitrag für das Restjahr 2015 = 416,50 €
  • DirectLine Premium, Beitrag für 1 Versicherungsjahr = 439,60 € (Ablaufdatum ist der 15.08.2016)
  • AXA Komfort 05/2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 657,04 €
  • VHV Klassik-Garant Exklusiv 2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 541,56 €
  • Württembergische Vers. PremiumSchutz 2015, Beitrag für das Restjahr 2015 = 728,06 €

Kfz-Versicherungs-Mehrbeiträge für einen 70jährigen im Vergleich zu einem 50jährigen

  • DA Direkt Komfort, Unterschiedsbeitrag für das Restjahr 2015 = 58,07 €
  • DirectLine Premium, Unterschiedsbeitrag für 1 Versicherungsjahr = 92,00 € (Ablaufdatum ist der 15.08.2016)
  • AXA Komfort 05/2015, Unterschiedsbeitrag für das Restjahr 2015 = 75,38
  • VHV Klassik-Garant Exklusiv 2015, Unterschiedsbeitrag für das Restjahr 2015 = 76,92 €
  • Württembergische Vers. PremiumSchutz 2015, Unterschiedsbeitrag für das Restjahr 2015 = 126,30

Die Beitragsunterschiede erhöhen sich selbstverständlich (außer bei DirectLine), wenn für ein Gesamtkalenderjahr gerechnet wird.

Kfz-Versicherung - Senioren sollten sich persönlich beraten lassen

Auch zur Kfz-Versicherung sollten sich Senioren von einem Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler oder Versicherungsberater beraten lassen. Nicht nur die Preise, sondern auch die Versicherungsleistungen sind sehr verschieden. Vergleichsportale im Internet haften nicht für die Auswahl; Versicherungsvermittler, Versicherungsmakler oder Versicherungsberater haften dagegen sehr wohl für den gegebenen Rat.

Anzeige  

 

Tipp: Bei einem Versicherungsvermittler oder Versicherungsmakler erhalten Verbraucher ihre Kfz-Versicherung meist zum selben Preis wie bei einem Internetanbieter oder bei einem Versicherer direkt. Teilweise liegen gerade Versicherungsvermittlern und Versicherungsmaklern sogar bestimmte Sondertarife vor, die im Internet so nicht zu finden sind. Versicherungsmakler haben eine große Auswahl an verschiedenen Anbietern zur Verfügung.