Die BaFin-Beschwerdestatistik verzeichnet im Jahr 2014 insgesamt 250 Beschwerden über Hausratversicherer, etwa ebenso viele wie im Jahr 2013 und 2012. Zur Beurteilung der Größe des Versicherungsgeschäft werden in der Statistik die Anzahl der versicherten Risiken (bis 31.12.2013) der Menge der Beschwerden gegenüber gestellt. Die Beschwerdequote ergibt sich aus der Anzahl der Beschwerden je 100.000 versicherte Risiken.

Anzeige  

 

Marktführende Hausratversicherer weisen geringe Beschwerdequoten auf

Die Versicherer mit den meisten versicherten Risiken in der Hausratversicherung ist laut BaFin-Statistik die Allianz mit rund 2,5 Millionen versicherten Risiken. 25 Beschwerden wurden über die Allianz im Jahr 2014 bei der Aufsichtsbehörde eingereicht. Die Quote von 1,02 ist ähnlich gering wie auch bei den weiteren Größen in dieser Sparte.

*Beschwerden je 100.000 Versicherte / Datenquelle: BaFin Jahresbericht 2014

Die ERGO mit 1,1 Millionen Risiken und 18 Beschwerden kommt mit 1,41 bereits auf die höchste Quote unter den 10 größten Hausratversicherern. Besonders niedrig ist hingegen der Beschwerdeanteil beim zweitgrößten Versicherer HUK-Coburg mit 0,22 sowie bei der DEVK und der Debeka.

Hausratversicherer mit der höchsten Beschwerdequote

Insgesamt gab es Beschwerden gegen 58 Versicherer. Der verhältnismäßig höchste Beschwerdeanteil in der Hausratversicherung wurde bei Janitos, Mannheimer und HDI verzeichnet. Mit 116.609 versicherten Risiken und 7 Beschwerden kommt Janiots auf eine Beschwerdequote von 6,0. Die Mannheimer Versicherung weist 3 Beschwerden auf ca. 69.000 Risiken auf, die Quote liegt bei 4,35. Bei der HDI sind es hingegen knapp 700.000 Risiken und 24 Beschwerden, das ergibt die dritthöchste Quote ins gesamt von 3,44.

Hausratversicherer mit den höchsten Beschwerdequoten / Datenquelle: BaFin Jahresbericht 2015

Die Beschwerdestatisik der BaFin gibt keine Auskunft darüber, ob Beschwerden gerechtfertigt sind oder nicht. Ebenso werden Beanstandungen gegen Versicherer auch beim Versicherungsombudsmann abgefangen.

BaFin Jahresbericht 2014