Wie wollen Lebensversicherungen 2015 die Sparanteile ihrer Kunden verzinsen? Bisher haben sich neun Versicherer mit ihren Überschussbeteiligungen an die Öffentlichkeit gewandt, wie Versicherungsjournal Online berichtet. Während sechs Anbieter einen Abschlag um bis zu 0,3 Prozentpunkte vornehmen, bleibt die Überschussbeteiligung bei drei Lebensversicherungen konstant.

Anzeige  

 

Marktführer Allianz mit 3,4 bzw. 3,5 Prozent laufender Verzinsung

Kunden der Allianz Lebensversicherung erhalten 2015 eine Überschussbeteiligung von 3,4 Prozent (klassische Police) bzw. 3,5 Prozent (Perspektive). Damit wird sich der Branchenführer über dem Marktschnitt positionieren, auch wenn die laufende Verzinsung leicht um 0,2 Prozentpunkte sinkt. Eine höhere laufende Verzinsung der Sparanteile bieten bei den bisher bekannten Gesellschaften die Bayerische (3,6 Prozent) sowie der Spitzenreiter Ideal (4,0 Prozent). Als einziger Versicherer knackt die Ideal damit die Vier-Prozent-Hürde.

Den höchsten Abschlag werden mit 0,3 Prozentpunkten die Alte Leipziger (3,05 Prozent laufende Verzinsung in 2015) sowie die Inter (3,00 Prozent laufende Verzinsung 2015) vornehmen. Um 0,25 Prozentpunkte geht es bei der LVM bergab, die im kommenden Jahr ihren Kunden noch 3,25 Prozent laufende Verzinsung auf die Sparanteile bietet. Die Axa hält mit 3,4 Prozent ihren Wert konstant.

Zurich Deutscher Herold rutscht unter 3 Prozent

Auch die Gothaer zwackt 0,2 Prozentpunkte ab und bietet 2015 noch eine laufende Verzinsung von 3,1 Prozent. Die Zurich Deutscher Herold ist unter die Drei-Prozent-Marke gerutscht und wird sich mit 2,80 Prozent Verzinsung platzieren.

Anzeige  

 

Hintergrundinformation: Die laufende Verzinsung setzt sich aus der Garantieverzinsung plus dem Zinsüberschussanteil zusammen. Dies ist jedoch nicht die einzige Beteiligung, mit der Kunden rechnen dürfen. Hinzu kommt ein Schlussüberschuss sowie eine Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Wer einen Altvertrag mit höherem Garantiezins besitzt, erhält natürlich die darin zugesicherte Verzinsung zugesprochen.

Versicherungsjournal