Nach Ankündigung der vollständigen Übernahme durch Keyhaven Capital Partners im April 2014 stellt DARAG die Führungsebene neu auf. Chief Liability Officer Zsolt Szalkai wird in den Vorstand unter dem Vorsitz von Arndt Gossmann berufen, teilt das Unternehmen mit.

Anzeige

Mit Wirkung zum 1. April 2014 beruft DARAG Zsolt Szalkai in den Vorstand. Szalki gilt als Bewertungs- und Reservierungsexperte. Bisher war Szalkai u.a. für das Portfolio der Versicherung verantwortlich. Er bleibt Chief Liability Officer und damit federführend bei Lösungen für abgebende Versicherer. Als Vorstand übernimmt er zusätzlich die Verantwortung für die Bereiche Insurance Operations, Rückversicherung und Osteuropa. Er ist seit Juli 2009 für die DARAG tätig.

Zum Managementteam der DARAG gehören ab sofort auch Sabine Pelzer als Chief Risk Officer und Nicola Robben als Chief of Staff. Pelzer ist seit 2011 Leiterin des Risikomanagements und war vorher bei der Generali Gruppe tätig. Robben hat seit 2010 die Restrukturierung der DARAG umgesetzt.

Stärkung der Run-off-Ausrichtung des Versicherers

DARAG ist das erste deutsche Erst- und Rückversicherungsunternehmen, dass sich auf Run-off spezialisiert hat. Aufgrund von Konsolidierungs- oder Spezialsierungsmaßnahmen stellen Versicherer Geschäft ein. Für dieses Geschäft werden keine Prämien mehr generiert, doch bestehen aus versicherungstechnischen Gründen noch Rückstellungen. Solches Geschäft nennt man Run-off oder auch Legacy-Geschäft. DARAG übernimmt also solch inaktives Geschäft von Erst- und Rückversicherungsunternehmen in die eigene Bilanz und entlastet Unternehmen abschließend von alten Risiken und garantiert im Schadenfall eine ordnungsgemäße Abwicklung. Laut einer Studie der Wirtschaftsprüfer PricewaterhouseCoopers AG sind allein im deutschsprachigen Raum 103,5 Milliarden Euro solche Risikorückstellungen aus Altgeschäften. In ganz Europa sind es 235 Milliarden Euro.

Auch hat Szalki die Neuausrichtung der DARAG als sogenannter Legacy-Versicherer maßgeblich mitgestaltet „Wir haben als Legacy-Versicherer ein hochattraktives Marktpotenzial und durch Solvency II ein Momentum. Ich freue mich, dass wir mit Herrn Szalkai nicht nur eine Führungskraft der ersten Stunde, sondern auch einen europaweit anerkannten Experten für Passiv- und Kapitalmanagement in den Vorstand berufen konnten“, erklärt Vorstandsvorsitzender Gossmann.

DARAG