Der Run-off-Versicherer Darag vollzieht mit der Übernahme der Altrisiken, von den englischen Niederlassungen der Württembergische Versicherung AG und der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG, seine zweite Portfolio-Übernahme im Jahr 2013.

Im Portfolio der inaktiven Versicherungsbestände sind Altrisiken der Württembergische Versicherung AG, die zwischen 1979 und 1999 gezeichnet wurden und zwischen 1990 und 1997 gezeichnete Anteile der HDI-Gerling Industrie Versicherung AG. Das Portfolio enthält vor allem Policen aus den Sparten Luftfahrt-, Transport- und Feuerversicherung.

Arndt Gossmann, Sprecher des Vorstands der Darag, zeigte sich für die Zukunft optimistisch: „Wir sehen bei unseren Kunden in der Versicherungswirtschaft ein wachsendes Interesse, ihr sogenanntes Legacy-Geschäft abzugeben, um die Komplexität ihrer Bilanzen zu reduzieren und operative Kapazitäten freizusetzen.“

Über den Kaufpreis haben die Vertragspartner Stillschweigen vereinbart. Die Übertragung des Bestandes bedarf noch der Genehmigung der zuständigen Aufsichtsbehörden. Der aktuelle Deal ist bereits die zweite Transaktion des Spezial-Versicherers in diesem Jahr und die zwölfte Transaktion insgesamt.

Auch Jürgen Dittmar, Leiter der Niederlassung UK der Württembergische Versicherung AG, ist glücklich mit dem Deal: „Durch die Abgabe unserer Altbestände können wir unseren administrativen Aufwand verringern und Finalität erreichen.“

DARAG Deutsche Versicherungs- und Rückversicherungs-AG