Lexikon -P

Partner des VN

Wenn ausschließlich der Versicherungsnehmer und dessen Partner das versicherte Fahrzeug nutzen, räumen viele Anbieter Partnerrabatte ein. Als Partner gelten Menschen, die in Ehe oder häuslicher Gemeinschaft mehr...

Passives Kriegsrisiko

Ist das passive Kriegsrisiko mitversichert (z. B. in der Unfall-, Berufsunfähigkeits-, Pflege-, Risikoleben oder Schwere Krankheiten Versicherung), gewährt der Versicherer auch dann Versicherungsschutz, mehr...

Pensionsfonds

Der Pensionsfonds ist eine Möglichkeit für die Betriebliche Altersversorgung, ist rechtlich eigenständig und garantiert eine lebenslange attraktive Rente für den Arbeitnehmer. Dieser hat einen Rechtsanspruch mehr...

Pensionszusage

Eine Pensionszusage ist ein unmittelbares Versorgungsversprechen eines Arbeitgebers an seine Mitarbeiter und deren Hinterbliebene. Der Arbeitgeber geht die Verpflichtung ein, im Alter, Todes- oder Invaliditätsfall mehr...

Performance

Bei der Performance (Wertentwicklung) ist der Ausgabeaufschlag nicht enthalten. Berücksichtigt sind allerdings: Verwaltungsgebühr, Depotbankgebühr, interne Transaktionskosten mehr...

Personen- und Sachschäden durch Pferde

Die Versicherungssumme sollte so hoch wie möglich gewählt werden. Denn die Kosten aus Schadenersatzansprüchen sind nicht vorhersehbar. Bei Sachschäden muss der Besitzer des Pferdes für mehr...

Personenanzahl im Haushalt

Erfasst wird die Anzahl aller im Haushalt lebenden Personen. siehe:Hausratversicherung mehr...

Personenenversicherungen

Personenenversicherungen beziehen sich im Gegensatz zu den Sachversicherungen auf den Menschen. Dazu gehören die: Lebensversicherung Krankenversicherung Unfallversicherung mehr...

Personenschäden

Sachschäden, Vermögensschäden und Personenschäden sind die wichtigsten Schadengruppen der Haftpflichtversicherung. Kommt es zu einem Unfall mit Personenschäden, müssen ggf. Heilkosten, ausgefallener mehr...

Pferdehaftpflichtversicherung

Der Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung wird allen Pferdebesitzern empfohlen, da die Private Haftpflichtversicherung Pferde nicht mitversichert. Generell gilt: dass der Pferdehalter immer haftbar mehr...

Pflanzen- und Blutvergiftungen

Gesundheitsschäden durch Pflanzen- und Blutvergiftungen sind in der Unfallversicherung bis zu einer bestimmten Altersgrenze mitversichert. mehr...

Pflegebedürftig

Pflegebedürftig im Sinne des Elften Sozialgesetzbuches sind Personen, die wegen einer körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung für die Verrichtungen im Ablauf des täglichen Lebens, mehr...

Pflegedienstleistung

Innerhalb der Unfallversicherung leistet der Versicherer nach einem Versicherungsfall bei Notwendigkeit Pflegedienstleistungen für die versicherte Person. Dazu gehört auch die häusliche Grundpflege.  mehr...

Pflegefall

Eine Person, die nicht (mehr) in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen und das Alltagsleben eigenverantwortlich zu gestalten, gilt als pflegebedürftig. Der Grad der Pflegebedürftigkeit wird durch mehr...

Pflegegutachten MDK

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) erstellt das sogenannte Pflegegutachten und leitet es der Pflegekasse des Versicherten weiter. Der MDK prüft, ob die Voraussetzungen für eine Pflegebedürftigkeit mehr...

Pflegehilfsmittel

Werden Bedürftige, denen eine Pflegestufe zugeordnet ist, in häuslicher Pflege versorgt, besteht Anspruch auf Pflegehilfsmittel. Dazu gehören: Pflegehilfsmittel zur Erleichterung der Pflege (z.B. mehr...

Pflegekostenversicherung

Die private Pflegekostenversicherung erstattet anteilige Kosten der tatsächlich anfallenden Kosten im Pflegefall. Die Leistungen werden nicht in Abhängigkeit der Pflegestufen bestimmt, sondern entscheidend mehr...

Pflegeleistung

Der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) führt Hausbesuche durch, um festzustellen, welcher Pflegebedarf vorliegt. Die Berichte des MDK sind Grundlage für die Pflegestufe. mehr...

Pflegepflichtversicherung

Versicherungspflichtig in der sozialen Pflegepflichtversicherung sind alle freiwillig und versicherungspflichtigen Mitglieder der GKV. Wer sich privat Krankenversichern läßt, ist aufgrund des mehr...

Pflegerente

In der Pflegerentenversicherung erhält der Versicherte im Pflegefall eine monatlich garantierte Rente.  Die Rentenhöhe hängt von Tarif und Hilfebedarf ab, sie kann für eine jeweilige gesetzliche mehr...

Pflegerentenversicherung

Die private Pflegerentenversicherung ist die Ergänzung zur gesetzlichen Pflegeversicherung. Da diese im Pflegefall nur das Nötigste abdeckt, werden durch die Pflegerentenversicherung die verbleibenden mehr...

Pflegestufen

Die Leistungen der Pflegeversicherung sind nach Pflegestufen unterteilt. Maßgeblich dafür ist, in welchem Umfang der Versicherte täglich Hilfe und Pflege benötigt. Es gibt drei Pflegestufen, wobei mehr...

Pflegetagegeld

Pflegetagegeld bekommt der Versicherte einer privaten Pflegetagegeldversicherung für jeden Tag, an dem er pflegebedürftig ist und ohne dass er die tatsächlichen Kosten für den Pflegeaufwand belegen mehr...

Pflegetagegeld infolge eines Unfalles

Wenn im Unfalltarif vereinbart, wird infolge eines Unfalles der versicherten Person bei Pflegebedürftigkeit ein Pflegetagegeld für einen bestimmten Zeitraum in vereinbarter Höhe gezahlt. mehr...

Pflegetagegeldversicherung

 siehe: Pflegetagegeld Pflegeversicherung mehr...

Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung übernimmt die Kosten der ambulanten und stationären Pflege im Rahmen des Pflegeversicherungsgesetzes, das seit dem 01.Januar 1995 in Kraft ist. Die Pflegeversicherung ist dort abzuschließen, mehr...

Pflegezusatzkosten

Die Pflegezusatzkostenversicherung erstattet je nach abgeschlossenem Tarif bis zu 100 Prozent die Restkosten der häuslichen, teilstationären und stationären Pflege bei Pflegebedürftigkeit.  mehr...

Pflegezusatzversicherung (staatlich gefördert)

Seit dem 1. Januar 2013 besteht für jeden Bürger die Möglichkeit, eine staatlich geförderte ergänzende private Pflege-Zusatzversicherung (GEPV) abzuschließen. Um die staatliche Förderung i.H.v. 60 mehr...

Pflichtversicherungen

Pflichtversicherungen sind Versicherungen, die auf Basis eines Gesetzes oder einer Satzung abgeschlossen werden müssen, zB: muss jeder Kraftfahrzeughalter eine Haftpflichtversicherung für sein mehr...

Pfändungsfreigrenze

Hat ein Schuldner ein regelmäßiges Einkommen, so darf er einen Teil seines monatlichen Einkommens behalten. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Einkommen aus einem Gehalt, einer Rente oder anderen Einkünften mehr...

Physikalische Therapie

Werden physikalische Einflussfaktoren für medizinische Zwecke genutzt, spricht man von physikalischer Therapie. Im Unterschied zur Physiotherapie ist die physikalische Therapie eine passive Anwendung. mehr...

Plötzlichkeit

Besonders wichtig ist der Begriff "Plötzlichkeit" bei der Unfallversicherung. Schäden, die allmählich entstehen (insbesondere Bandscheiben), sind ausgeschlossen. Mit "Plötzlichkeit" ist auch gemeint, mehr...

Podologie

Der Beruf des Podologen zählt zu den nichtärztlichen Heilberufen . Die Podologie widmet sich der Prävention, Therapie und Rehabilitation im Bereich der medizinischen Fußpflege. mehr...

Police

Unter Police versteht man die Urkunde über den Vertrag zwischen Versicherungsunternehmen und Versicherungsnehmer. Dieser Vertrag wird auch Versicherungsschein genannt. siehe:VVG-Reform, Policenmodell, mehr...

Policenmodell

Das alte Policenmodell wird im Zuge der VVG-Reform abgeschafft. Künftig stehen in der Abschlussphase zwei Modelle zur Verfügung: Antrags-Modell und das Invitatio-Modell. Nicht bei allen Produkten oder mehr...

Praxisausfall

Ergänzend (nicht ersetzend) zur Krankentagegeldversicherung bietet diese Versicherung den notwendigen Schutz vor finanziellen Problemen wegen Ausfällen aufgrund Krankheit oder Unfall. Versichert werden mehr...

Privatarzt

Bei Privat-Ärzten handelt es sich um Mediziner, die nicht über eine Zulassung der gesetzlichen Krankenkassen verfügen. Diese Ärzte behandeln nur gegen Rechnung. In vielen Fällen handelt es sich um mehr...

Privatklinik

Medizinische Leistungen, die in einer Privatklinik erbracht werden, können nach einem anderen Gebührensatz abgerechnet werden. Ob einem Privatpatient der volle Rechnungsbetrag nach dem Aufenthalt in mehr...

Privatpatient

Wird ein privater Behandlungsvertrag geschlossen, wird von einem Privatpatient gesprochen. Die Vertragsparteien können Ärzte, Zahnärzte, Apotheken oder Angehörige sonstiger Heilberufe und Privatpersonen mehr...

Produkthaftpflichtversicherung

Erweiterung der Betriebshaftpflichtversicherung industrieller Betriebe und des Großhandels auf ganz bestimmte Schadenersatzansprüche. Fehlt dem Produkt z.B. eine zugesicherte Eigenschaft, können Vermögensschäden, mehr...

Progression

Unter Progression versteht man besondere Leistungsformen für den Invaliditätsfall in der privaten Unfallversicherung. Es kommt zu größeren finanziellen Belastungen, je stärker die dauernde Beeinträchtigung mehr...

Progressive Supranukleäre Blickparese

Die progressive supranukleare Blickparese (PSP) ist eine Erkrankung des Gehirns, bei der speziell Gehirnareale zur Steuerung automatischer Bewegungen geschädigt werden. Als Folge der Erkrankung können mehr...

Prospekt

Ein Wertpapierprospekt ist ein Schriftstück, in dem Informationen, Inhalte und Risiken von Wertpapieren zusammenstellt sind. In Deutschland besteht bei allen öffentlich beworbenen Wertpapieren Prospektpflicht. mehr...

Prämie

Die Prämie ist eine vereinbarte regelmäßige Zahlung des Versicherungsnehmers an die Versicherung. mehr...

Psychische Störung oder Geisteskrankheit

Auch wenn die Definition einer psychischen Störung umstritten ist, so werden darunter in der Regel Krankheiten zusammengefasst, die sich durch gesellschaftlich nicht akzeptierte Verhaltensformen ausdrücken. mehr...

Psychische Störungen nach einem Unfall

Für nach einem Unfall folgende psychische und nervöse Störungen werden entsprechende Leistungen erbracht. mehr...

Psychotherapeutische Behandlung

Die Leistungen für eine psychotherapeutische Behandlung sind abhängig vom jeweiligen Tarifangebot des Versicherers. In der Regel wird die Leistung bei einer ambulanten Therapie auf eine bestimmte mehr...

Psychotherapie, stationär

Bei der Psychotherapie handelt es sich um einen bewussten und geplanten Prozess, in dessen Verlauf wissenschaftlich belegte Methoden zum Einsatz kommen. Ziel ist, Verhaltensstörungen abzubauen und mehr...

PVC, Balatum, Linoleum auf Estrich

Beim Verlegen von Bodenbelägen aus PVC (Polyvinylchlorid), Balatum oder Linoleum auf Estrich sollte auf den korrekten Verlauf des Trocknungsprozesses geachtet werden. Ungenügendes Austrocknen kann bspw. mehr...

© Versicherungsbote.de