Im Vorfeld der Jahrestagung brachten sich einige Teilnehmer bereits in Stellung. So sagte der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Dr. Christoph Straub, gegenüber dem Veranstalter EUROFORUM, dass die Trennung von GKV und PKV Fehlanreize schaffe und ineffizient sei. Straub wird auf der 17. Handelsblatt Jahrestagung Gelegenheit haben, sich mit Dr. Volker Leienbach (Verband der Privaten Krankenversicherung) über das Konzept eines integrierten Versicherungsmarktes auszutauschen.

Anzeige  

 

50 Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beim Gesundheitstreff

Die gesetzlichen Krankenkassen haben Überschüsse von rund 20 Milliarden Euro. Kritiker fordern nun Leistungsverbesserungen und Prämienzahlungen für die Versicherten sowie ein Ende des gesetzlichen Einheitsbeitrags von 15,5 Prozent. Details über eine mögliche Regelung der GKV-Überschüsse erörtern Dr. Cornelius Erbe (vfa - Verband der forschenden Pharma-Unternehmen) und Prof. Dr. Herbert Rebscher (DAK-Gesundheit). Auch Annette Widmann-Mauz (Bundesministerium für Gesundheit) wird Stellung zu GKV-Überschüssen und Gesundheitsfonds nehmen sowie die nächsten Schritte der Regierung vorstellen. In der anschließenden politischen Diskussionsrunde mit Jens Spahn (CDU/CSU), Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach (SPD), Kathrin Vogler (Die Linke), Birgitt Bender (Die Grünen) und Heinz Lanfermann (FDP) werden die Entwicklungen im Krankenhaussektor und im Arzneimittelmarkt diskutiert.

Gesundheitswirtschaft - Eine Zukunftsbranche

Knapp 4,3 Millionen Beschäftigte in über 800 Berufen und ein Anteil von 12,2 Prozent am Bruttoinlandsprodukt veranschaulichen die immense Bedeutung der Gesundheitswirtschaft in Deutschland. Dieter Schweer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie, spricht auf der Jahrestagung Health über das wirtschaftliche Potenzial des Gesundheitsstandorts Deutschland im internationalen Vergleich. Über Wachstumschancen, Mitarbeitergewinnung und Best Practices in der deutschen Gesundheitswirtschaft informieren Andreas Ellmaier (Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit), Prof. Dr. Erich R. Reinhardt (Medical Valley EMN), Beat Moll (CSS Versicherung) und Prof. Dr. Martin Klaffke (Hamburg Institute of Change Management).